Ressort
Du befindest dich hier:

Was hilft bei Sonnenbrand?

Bei dem Wetter wollen wir doch alle das Gleiche: Sonnenbaden! Was tun, wenn wir anstatt der perfekten Bräune einen „Krebslook“ erwischen? Wir haben die Hausmittel-Tipps!

von /

Was hilft bei Sonnenbrand?

Zu lange Aufenthalte in der Sonne können böse Folgen haben!

© Corbis. All Rights Reserved.

Sommer, Sonne, Sonnenbrand! Mal wieder zulange in der Sonne gelegen und vergessen sich einzucremen? Wer kennt das nicht?! Im Kopf hört man dann immer die weisen Worte der Mama oder der Oma „Nanana- immer schön brav alle paar Stunden einschmieren damit du ja keinen Sonnenbrand bekommst." Doch was tut man, wenns dann passiert und man keine Apotheke zu Hause hat? Wir haben 6 Hausmittelchen für euch, die bei Sonnenbrand helfen sollten!

»Lieber Sonnencreme verwenden als in Ketchup zu baden!«
1

Milchprodukte: Egal ob Topfen, Joghurt oder Buttermilch- sie entspannen die Haut und mindern den Schmerz indem sie die verbrannte Stelle kühlen. Einfach mit dem gewählten Milchprodukt die Stelle einschmieren, mit einem Tuch abdecken bzw. das Tuch in der Buttermilch tränken und 30 Minuten einziehen lassen, danach mit lauwarmen Wasser abwaschen.

2

Tee: Schwarzer und grüner Tee enthalten Gerbstoffe, welche die hauteigenen Eiweiße verändern und somit die feinen Nerven unempfindlicher machen- so lässt der Schmerz etwas nach. Einfach etwas Tee kochen, ihn abkühlen lassen und ein großes Baumwolltuch darin tränken. Das Tuch auf die verbrannte Stelle legen. Ein besonderer Geheimtipp ist: immer ein paar Tassen von diesen Teesorten trinken! Sie unterstützen die Haut sich vor starken UV-Strahlen zu schützen!

3

Lotion aus Mehl: Vermischt man Stärkemehl und Wasser zu einem dickflüssigen Brei erhält man eine wunderbar kühlende „Lotion“. Am besten mehrmals täglich auf die betroffene Stelle schmieren und für ca. 20 Minuten einwirken lassen. Danach mit Wasser abwaschen.

4

Ketchup: Ketchup hilft gegen einen Sonnenbrand?! Ja, sehr gut sogar! Die Sauce enthält Tomaten und Essig - beides echte Schmerzlinder! Die Tomate kühlt die Haut und frisch aufgeschnittene Tomaten können sogar das Schälen der Haut verhindern! Auch Essig ist ein echter Wunderheiler: tränkt man ein Wattebausch in Apfelessig und tupft damit den Sonnenbrand ab, lindert es die Schwellung, kühlt die betroffene Stelle und sorgt dafür das die Haut schneller heilt.

5

Aloe-Vera: Einfach von einer Aloe-Vera Pflanze ein Blatt abschneiden und die gelartige Flüssigkeit auf den Sonnenbrand träufeln. Es kühlt die brennende Stelle und sorgt für Feuchtigkeit! Sie besitzt ebenfalls entzündungshemmende Stoffe, die schmerzlindernd sind!

6

Haferflocken: Einfach in das nächste Bad ein paar Haferflocken hinzugeben und darin baden! Die Flocken helfen dabei, die Schmerzen zu lindern und die Haut schneller zu regenerieren!

Doch der allerbeste Tipp lautet: EINSCHMIEREN!! Besser ist es sich zu oft einzuschmieren als gar nicht, denn die starke UV-Strahlung kann im schlimmsten Fall Hautkrebs verursachen. Also lieber Sonnencreme verwenden als in Ketchup zu baden!