Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Hausmittel machen deine Erkältung sogar noch schlimmer

Viele glauben zu wissen, was bei einer Erkältung oder grippalen Infekt zu tun ist. Doch nicht jedes Hausmittel hilft! Im Gegenteil: Einige können der Heilung sogar schaden!

von

Diese Hausmittel machen deine Erkältung sogar noch schlimmer

Ingwer und Zitrone sind verlässliche Helfer bei Erkältungen

© iStockphoto.com

Was du bei Erkältung oder Grippe lieber nicht machen solltest

Quält dich ein Schnupfen oder gar ein grippaler Infekt, dann tut es immer gut, für ausreichend Wärme durch extra Socken, dicker Decke oder auch Wärmeflasche zu sorgen. Um die Krankheit umgangssprachlich rauszuschwitzen. Allerdings ist es definitiv keine gute Idee, dies zu übertreiben: In der Sauna solltest du deine Krankheit nicht herausschwitzen, denn die starke Hitze kann den ohnehin geschwächten Körper noch mehr belasten und so den Heilungsprozesss verzögern.

Außerdem solltest du darauf achten, viel Flüssigkeit zu dir zu nehmen. Heiße Tees oder eine kräftige Hühnersuppe tun besonders gut - vor allem, wenn man dank dem Fieber gerade fröstelt. Aber manche schwören auf warmes Bier? Der Alkohol schwächt jedoch eher das Immunsystem und entzieht dem Köper Flüssigleit. Wenn dann lieber auf alkoholfreies Bier setzen.

Zu viele Menschen greifen bei allem möglichen Erkrankungen vorschnell zu Antibiotika. Das ist nicht nur meist unwirksam, sondern sogar gefährlich. Denn Grippe und Erkältungen basieren auf einer Infektion durch Viren. Antibiotika wirkt jedoch nur bei Bakterien. Und wenn Antibiotika zu oft genommen werden, dann vermehren sich Resistenzen dagegen und das Medikament wirkt nicht mehr, wenn man es wirklich brauchen sollte.

Thema: