Ressort
Du befindest dich hier:

5 Lebensmittel, die gegen Augenringe helfen

Lange Partynacht. Allergie. Oder die verdammten Gene. Egal, was der Grund für deine Augenringe ist: 5 Hausmittel, die sie ganz schnell aufhellen.

von

5 Lebensmittel, die gegen Augenringe helfen

Gurken? Kennt man. Wir haben neue Tipps

© Instagram/1105Haleb

Eine etwas zu kurze Nacht und zwei (oder auch drei) Gläser Wein zu viel. Vielleicht hast du die Augenringe auch von deinen Eltern geerbt. Manchmal sorgen auch Allergien für dunkle Schatten unter den Augen. Oder du nimmst zu wenig Vitamine zu dir. Egal, woher sie kommen: sie lassen dich müde und kränklich wirken.

Warum sieht man Augenringe so deutlich?

Unter dem Auge ist die Haut besonders dünn, die Blutgefäße schimmern durch. Dazu ist diese Hautregion auch noch gut durchblutet, das Blut fließt hier sehr schnell durch die dünnen Äderchen. Je weniger Sauerstoff dein Blut enthält, desto dunkler die Färbung. Dann sieht man die Augenringe besonders deutlich.

Was hilft gegen Augenringe?

Wenn es keine medizinische Ursache für die Augenringe, sondern einfach nur deinen derzeit etwas ungesunden Lebenswandel als Auslöser gibt, dann helfen ein paar vernünftige Grundregeln: Viel trinken, mindestens zwei Liter Wasser am Tag. Eine ausgewogene Ernährung, ballaststoffreich mit wenig Fleisch, viel Obst und Gemüse, um deinen Organismus zu entsäuern. Schlaf.

Gut, jetzt klingen wir schon wie deine Mutter, die predigt das sicher auch ständig. Du willst ja eigentlich wissen, was im akuten Notfall hilft. Wenn du einen wichtigen Termin hast und aussiehst, wie eine Wasserleiche. Dann helfen das ...

Schnelle Hausmittel gegen Augenringe

Wichtig bei Hausmitteln gegen Augenringe ist, dass du auf Produkte aus ökologischem Anbau setzt. Die Spritzmittel mancher Gemüsesorten können zu allergischen Reaktionen und Reizungen führen! Und auch in Teebeuteln aus nicht-ökologischem Anbau sind oft Schadstoffe in hohen Konzentrationen enthalten. Diese schaden mehr, als das sie nützen.

Gurkenscheiben gegen Augenringe:

Gurken enthalten fast ausschließlich Wasser, dazu Vitamin K, das Entzündungen und Verfärbungen reduziert. Die empfindliche Haut unter den Augen wird durch die dünnen Gurkenscheiben kräftig durchfeuchtet, die Schwellung und die dunklen Schatten verschwinden. Dünne Scheiben hobeln, kurz im Kühlschrank kühlen und dann für 10 Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Teebeutel gegen dunkle Schatten

Gelobt sei das gute alte Koffein! Das in Schwarztee enthaltene Koffein lässt nämlich die Blutgefäße schrumpfen und hellt Schatten auf. Zwei Teebeutel für ca. zehn Minuten mit kochendem Wasser brühen, dann für 20 Minuten in den Kühlschrank legen. Anschließend als Augenmaske nutzen.

Kartoffelscheiben bei Tränensäcken

Die Wirkung von Kartoffelscheiben ist mit Gurkenscheiben vergleichbar – mit einem kleinen, wirkungsvollen Unterschied. Kartoffeln bleiben länger kühl, sie lassen deshalb auch Schwellungen wie Tränensäcke besser verschwinden.

Petersilie als Augen-Pads

Petersilie ist ebenfalls reich an den Vitaminen C und K, die aufhellen und Schwellungen vertreiben. Gehackte Petersilie mit heißem Wasser mischen und zehn Minuten ziehen lassen. Dann Kräuter abseihen und im Sud Wattepads tränken. Diese dann auf die Augenringe legen.

Milch gegen Augenringe

Milch ist ein echtes Beauty-Wundermittel. Die Milchsäure, Proteine und Antioxidantien hellen nicht nur die Schatten auf, sondern machen die Haut um die Augen auch zart und weich. Eine Kompresse in einer Tasse gekühlter Milch einweichen und dann für 10 Minuten unter die Augen legen.

Thema: Augen