Ressort
Du befindest dich hier:

Hausmittel gegen Husten

Es hustet und schnupft in Österreich. Die Husten helfen.


Hausmittel gegen Husten

Es beginnt mit Müdigkeit, tränenden Augen, rinnender Nase und einenm unangenehmen Kratzen im Hals: Eine Verkühlung oder – schlimmer – eine Grippe . Statt sich mit Medikamenten zuzudröhnen, greifen viele lieber auf alte Hausmittel ohne Nebenwirkungen zurück. Das ergab eine europaweite Studie der Nielsen Company und der Association of the European Self Medication Industry (AESGP) . Wir verraten, welche alten Rezepte bei Husten wirklich wirksam sind.

Hausmittel gegen Husten

Rettichsaft
Schwarzer Rettich ist ein altbewährtes Hustenmittel. Der Saft enthält Schwefelöle die desinfizierend wirken und die gereizten Atemwege beruhigen.

So geht die Anwendung: Den Rettich aushöhlen und mit Honig füllen. Nach drei bis fünf Stunden kopfüber in eine Schüssel stellen und den „Hustensaft“ auffangen. Zweimal täglich nach dem Essen ein Gläschen trinken.

Zwiebelsirup
Der größte Pluspunkt der Zwiebel ist ihre stark desinfizierende Wirkung. Die ätherischen Öle wirken abschwellend und schleimlösend und eignen sich hervorragend, um Ohrenschmerzen oder Husten zu behandeln. Je schärfer eine Zwiebel ist, umso mehr gesunde Inhaltsstoffe enthält sie.

So geht die Anwendung: Zwei Zwiebeln fein würfeln, etwas Honig darüber geben und zugedeckt etwa fünf Stunden stehen lassen. Anschließend durch ein feines Tuch pressen und den Saft auffangen. Über den Tag verteilt etwa alle zwei Stunden einen Teelöffel einnehmen.

Birnensaft
Bei fieberhaften Infekten der Luftwege kühlt und befeuchtet Birnensaft hervorragend die Schleimhäute ohne sie zu verschleimen. Auch Birnenkompott ist gut geeignet.

So geht die Anwendung: Saft erwärmen und drei Tassen über den Tag verteilt trinken.

Lavendelwickel
Lavendelöl beruhigt die verkrampften Bronchien, wirken schleimlösend und erleichtern das Abhusten.

So geht die Anwendung: Drei Tropfen Lavendelöl mit einem Esslöffel Olivenöl mischen. Gleichmäßig auf ein Tuch verteilen und in der Mikrowelle leicht erwärmen. Auf die Brust legen, mit einem Wollschal fixieren und mindestens ein bis zwei Stunden wirken lassen.