Ressort
Du befindest dich hier:

Was deine Haut dir sagen will!

Fettiger Teint, trockene Schüppchen: Ein genauerer Blick auf dein Hautbild kann eine Menge über deine Gesundheit verraten. Was deine Haut dir sagen will.

von

Was deine Haut dir sagen will!
© iStockphoto

Das größte Organ deines Körpers? Ist die Haut, quasi eine Schutzhülle, die aber natürlich auch einiges über deine allgemeine Gesundheit und deine Gewohnheiten verrät. Hier vier Symptome, die sich an dem Zustand deiner Haut abzeichnen – und wie sie zu behandeln sind.

Was dein Hautbild über deine Gesundheit verrät

Die Haut um die Augen ist trocken.

Dehydration zeichnet sich sehr schnell an den Fältchen um die Augen ab. Die Haut wird trocken und kringelig, wenn du nicht ausreichend trinkst. Eine schnelle Anti-Aging-Abhilfe: Mehr Wasser trinken, mindestens zwei, besser noch drei Liter am Tag. Du wirst den Effekt sofort bemerken: Die Haut um die Augen ist weniger trocken und faltig, sie wirkt wieder etwas "aufgepolstert".

Deine Stirn ist fettiger als sonst.

Du neigst zu fettiger oder zu Mischhaut? Dann weißt du, dass deine Stirn, deine Nase und dein Kinn schneller fettig glänzen als bei anderen Menschen. Ist deine Stirn aber öliger als normalerweise, dann ist dies ein Zeichen, dass du es mit der Reinigung etwas übertreibst. Denn wer die natürlichen Öle der Haut zu intensiv abwäscht, der bekommt an manchen Stellen trockene Schuppen – auf der Stirn wird aber die Talg- und Fettproduktion regelrecht angekurbelt. Reinige dein Gesicht zwischenzeitlich lieber nur abends mit einem sanften Gel oder Reinigungsmilch.

Pickel um den Mund.

Auf einmal fühlst du dich wieder in deine Teenager-Zeit versetzt. Rund um deinen Mund und dein Kinn treten plötzlich Unreinheiten und Pickel auf. Eine Ursache kann ein Verdauungsausschlag sein. Hast du in letzter Zeit Probleme mit dem Stuhl? Magenweh? Wenn nicht, dann könnte es auch sein, dass du dich zu häufig mit deinen Fingern berührst und so Bakterien auf deine Haut reibst. Also Kinn besser nicht mehr aufstützen und mit den Fingern über den Mund wischen...

Trockene, raue Wangenhaut.

Wenn sich deine Wangen plötzlich wie Schmirgelpapier anfühlen, dann ist vermutlich die Luftverschmutzung schuld. Die Stadtluft lässt deine Haut vor allem an den Wangen schnell stumpf und rau werden. Um dein Gesicht vor dem Smog zu schützen, solltest du ein Antioxidans-Serum unter deinen Sonnenschutz auftragen und dein Gesicht am Abend gründlich reinigen.

Thema: Pflege