Ressort
Du befindest dich hier:

Was unsere Haut verrät: 6 Frauen bei der Gesichtsanalyse!

von

Ob man genug schläft, sich gut ernährt und die richtige Pflege verwendet, sieht man auch der Haut an! Glaubst du nicht? Wir haben sechs Leserinnen zur Gesichtsanalyse bei einer Dermatologin und einem TCM-Arzt geschickt.


Hauttyp und Pflegeprodukte © Bild: Oliver Topf

Emina (20), Schülerin - Gerötete und unruhige Haut

HAT PLÖTZLICH PUSTELN UND GERÖTETE HAUT.
"Mein Teint war bisher immer sehr klar und schön, aber seit kurzem ist er es nicht mehr. Ich denke, der Grund für den Ausschlag ist der Prüfungsstress, den ich wegen meiner Matura habe. Aber eigentlich weiss ich auch noch nicht wirklich genau, welche Art von Reinigung und Pflege richtig ist für meine Haut", meint die junge Wienerin.

EIN GANZ KLARER FALL FÜR EIN BESUCH BEIM DERMATOLOGEN.

Das sagt Dr. Hoffmann: "Eminas Hauptproblem ist nicht ihre junge Haut, die viel Talg produziert, sondern eine periorale Dermatitis in der Mundregion. Das ist ein roter, bläschenartiger Ausschlag, der teils auch juckt &durch das Überpflegen entsteht. Auch bei Emina ist eine medizinische Therapie, bei der die Haut sich erst abschuppt und dann ganz austrocknet, nötig. Bei der Reinigung sollte sie ein nicht nachfettendes Produkt verwenden und nur auf Wangen und Stirn etwas Feuchtigkeitspflege auftragen. Plus: Nur fettfreies Make-up auflegen!"

Das sagt Dr. Zeibig: "Auch anhand der Zungendiagnostik erklärt sich die periorale Dermatitis von Emina. Ich sehe an ihrer Zunge eine Überaktivität im Herz und im Lungen-Bereich, diese Regionen haben somit zu viel Feuer. Das kann organisch, aber auch emotionell sein, also auch von dem ganzen Prüfungsstress kommen. Ich rate Emina, sich kühlend zu ernähren. Emina sollte jetzt auf rotes Fleisch sowie scharfes, frittiertes oder angebratenes Essen verzichten. Mit Gemüse, Salaten und allem, was nicht rot oder dunkel ist, bekommt Emina ihre Haut sicher wieder in den Griff."