Ressort
Du befindest dich hier:

Hautpflege im Winter

Intensiv-Pflege.


Hautpflege im Winter
© Corbis

Vom Kalten ins Warme, vom Warmen ins Kalte. Während in den Büros die trockene Heizungsluft zu schaffen macht, erwartet unsere Haut draußen die feuchte Eiseskälte. Ein Wechselbad, das für die Haut nicht wirklich erholsam ist. Die benötigt nun eine Extra-Pflege. Wir verraten, wie du deine Haut im Winter unterstützt.

Feuchtigkeitscreme im Winter

Das kalte Klima ist Gift für die Haut - auch für die sonst eher robuste fettige Haut . Gibt es nun keinen zusätzlichen Schutz, werden die Barrierefunktionen der Haut beeinträchtigt, Schadstoffe können leichter eindringen. Bei sehr öliger Haut solltest du nun auf Pflege-Gels oder Lotions setzen. Mischhaut hat je nach Gesichtsregion besondere Ansprüche: Leichte Produkte für die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn), konzentriertere Produkte für die trockenen Wangen.

Tipp: Enthält eine Creme zu viele Lipide, halten diese möglicherweise tote Zellen auf der Haut fest. Die Folge ist ein fahler Teint . Reichhaltige Seren unter der normalen Tagespflege speichern die Feuchtigkeit und schützen vor der Winterkälte.

Lippenpflege

Für samtweiche Lippen sollte man jetzt auf Produkte mit natürlichen Ölen oder Shea- und Kaokaobutter zurückgreifen. Diese lassen die Lippen weiter atmen. Denn manche künstliche Zutaten in Lippenpflege-Produkte sorgen nur kurzfristig für Weichheit. Nach kurzer Zeit werden die Lippen wieder spröde und trocken. Der einfache Grund: Paraffine oder Mineralöle überziehen den Mund mit einem Fettfilm, der die Lippen an der Lipide-Produktion hindert. Dazu können spezielle Geschmacks-, Farb- und Parfumstoffe ebenfalls zum Austrocknen der Lippen führen.

Braucht man im Winter Sonnenschutz?

Sonnenschutz sollte das ganze Jahr über aufgetragen werden – denn nur er bietet Schutz vor gefährlichen UV-Strahlen, die nicht nur die Hautalterung beschleunigen, sondern auch zu Hautkrebs führen können. Allerdings braucht man bei kaltem Winterwetter mit vielen Wolken keinen ganz so hohen Lichtschutzfaktor wie beim Sommerurlaub auf den Malediven. Tipp: Benutzt eine Tagespflege, die auch mit Lichtschutzfaktor 15 ausgestattet ist – so hat man Feuchtigkeit und Sonnenschutz mit einem Produkt abgedeckt.