Ressort
Du befindest dich hier:

Hayden: Liebeserklärung an Klitschko

Kürzlich ließ sich Hayden Panettiere mit postnataler Depression in die Klinik einweisen, nun meldet sie sich mit einer süßen Liebeserklärung an Klitschko zurück.


Hayden: Liebeserklärung an Klitschko

Hayden Panettiere: Nach Depression geht es jetzt wieder aufwärts

© Instagram/Hayden Panettiere

Wladimir Klitschko hat am Samstag eine der bittersten Stunden in seiner bisher so erfolgreichen Karriere erlebt. Der Brite Tyson Fury besiegte den 11 Jahre nahezu ungeschlagenen Box-Weltmeister, nahm ihm sämtliche Titel ab.

"Ich muss das erst verdauen," sagte Wladimir Klitschko nach der Niederlage. Er wolle überlegen, wie es nun mit seiner Karriere weitergeht. Doch auch in diesem bitteren Moment gab es etwas Schönes...

Wladimir Klitschko: Enthornter Weltmeister

...denn seine Verlobte und Mutter der gemeinsamen Tochter Kaya, die Schauspielerin Hayden Panettiere, war bei dem Kampf anwesend, fieberte mit und sandte ihrem Geliebten nach dem bösen Aus eine süße Liebeserklärung via Interview:

»Ich bin trotzdem sehr stolz auf ihn! Er ist und bleibt mein Champion. Ich sehe ihn überhaupt nicht als Verlierer. Ich werde immer zu ihm stehen und an seiner Seite sein.«

Diese Botschaft ist umso schöner, als dass das Paar im letzten Jahr durch ein Tal der Tränen gegangen war. Hayden Panettiere litt unter schweren postnatalen Depressionen, ließ sich vor kurzem deshalb sogar selbst in eine Klinik einweisen. "Es ist das Schlimmste, wenn man sein eigenes Kind nicht lieben kann," gab sie zu Protokoll.

Wladimir Klitschko besuchte seine Freundin jeden Tag in der Klinik, stand ihr in den schweren Stunden bei. Schön, dass das Paar an diesen Schicksalsschlägen nur stärker zu werden scheint...