Ressort
Du befindest dich hier:

Heidi Klum: Baby-Wirrwarr

Bei den "American Music Awards 2013" zeigte sich Topmodel Heidi Klum gestern erstmals öffentlich am roten Teppich seit den Schwangerschaftsgerüchten. In ihrem Spitzenkleid war aber (noch) kein Babybäuchlein zu erkennen.

von

Heidi Klum: Baby-Wirrwarr
© 2013 Getty Images

Mit großer Spannung wurde der Auftritt von Vierfach-Mama (bald Fünfach-Mama?) Heidi Klum (40) bei den "American Music Awards" erwartet. Im Vorfeld hatte Klums langjähriger Fitnesscoach David Kirsch gegenüber der Bild am Sonntag verraten: "Ja, Heidi kriegt ein Baby!". Kurz darauf nahm Kirsch seine Aussage wieder zurück und dementierte die Baby-News: "Ich gebe grundsätzlich keine privaten Informationen über meine Kunden heraus. Dies wird niemals mit meinen Ethikgrundsätzen vereinbar sein." Ob der Fitnessguru im Interview falsch verstanden wurde oder von Heidi Klum eine am Deckel für seine Aussage bekommen hat, ist ungeklärt. Die 40-Jährige hat sich bis dato nicht zu den Schwangerschaftsgerüchten geäußert. In ihrem Abendkleid von Marchesa konnten wir gestern (noch) kein Babybäuchlein erkennen ...

Letzte Woche wurde auch bekannt, dass Heidi Klum laut National Enquirer den Heiratsantrag ihres Freundes und ehemaligen Bodyguards Martin Kirsten (41) abgelehnt haben soll. "Heidi fühlt sich sehr wohl in der Beziehung zu Martin und sie liebt, dass er ihr und den Kindern ein sicheres Gefühl gibt. Aber es gefällt ihr so, wie es ist. Sie hat nicht vor, erneut eine Ehe mit jemandem einzugehen," so die Quelle. Auch dieses Gerücht wurde von Heidi weder bestätigt noch dementiert. Die "Germany's next topmodel"-Jurorin scheint ihr Privatleben wirklich privat halten zu wollen, sie hat wohl aus den "Fehlern" ihrer letzten Beziehung beziehungsweise Ehe gelernt. Ihr Privatleben mit Ex-Mann Seal hat sie sehr in die Öffentlichkeit getragen.

Thema: Heidi Klum