Ressort
Du befindest dich hier:

Helene Fischer: Sie ist zurück!

Es wird ihr erstes Live-Konzert nach vier Jahren. Und das spielt sie vor 150.000 Menschen in München. Die Frau der Superlative feiert ihr Comeback. Das Portrait.

von

Helene Fischer
© Getty Images

14. Mai 2005: Das "Hochzeitsfest der Volksmusik" auf "Das Erste". Es war der erste TV-Auftritt von Helene Fischer. Zusammen mit Florian Silbereisen sang sie dort im Duett "Kommt mit nach Varazdin". Beide mit (mehr oder weniger toller) Föhnfrisur, beide in (mehr oder weniger elegantem) Farb-Partnerlook in Lachs. Es war der Startschuss für eine unfassbar erfolgreiche Karriere, die sie übrigens zu einem Großteil vor allem auch ihrer Mutter zu verdanken hat. Die hat 2004 nämlich ohne das Wissen ihrer Tochter Probeaufnahmen an ihren heutigen Manager Uwe Kanthak geschickt.

Ihre Karriere-Highlights (und ein paar private Momente)

2006 erschien Fischers erstes Album: "Von hier bis unendlich". Es erreichte Platz 19 in Deutschland, Platz 16 in Österreich und Platz 49 in der Schweiz. Funfact: Die Single "Und morgen früh küss ich dich wach" gewann erst durch einen Live-Auftritt von Beatrice Egli, während der Finalshow von "Deutschland sucht den Superstar 2013" an Aufmerksamkeit.

Ein Jahr darauf, im Herbst 2007, startete die gebürtige Russin (als sie vier war, zog ihre Familie von Sibirien nach Rheinland-Pfalz) ihre erste Solo-Tournee. In diesem Jahr erschien auch ihr zweites Album "So nah wie du".

2008 verliebt sich Fischer in Schlagerkollege Florian Silbereisen. Zehn Jahre sind die beiden ein Paar. Ihre Trennung gaben sie via Social Media bekannt: "Wir haben uns 10 Jahre Respekt, bedingungslosen Zusammenhalt, Harmonie, Treue, Freundschaft und Liebe geschenkt und das spiegelt sich jetzt auch in unserer Trennung wider."

Florian Silbereisen und Helene Fischer
Mit Schlagerkollege Florian Silbereisen war Helene Fischer zehn Jahre liiert.

Befreundet sind die beiden Musiker noch immer. Heute liebt sie Tänzer und Akrobat Thomas Seitel. Er gehört auch zu ihrer Crew.

Thomas Seitel und Helene Fischer
Helene Fischer mit Tänzer und ihrem Partner Thomas Seitel.

Ihr drittes Album "Zaubermond" erscheint 2008 und erreichte in diesem Jahr auch Platz 2 der deutschen Albumcharts.

Neues Jahr, neues Album: 2009 kommt "So wie ich bin" raus.

2011 dann der große Durchbruch: Ihr fünftes Studioalbum "Für einen Tag" schaffte es zum ersten Mal auf Platz eins in Deutschland. Auch in den Niederlanden, Belgien und Dänemark erzielte sie damit große Erfolge. Seit diesem Jahr präsentiert sie auch zu Weihnachten "Die Helene Fischer Show", die in der ARD, im ZDF, dem ORF und SRF ausgestrahlt wird.

Helene Fischer Show
Die Künstlerin 2011 bei der ersten Ausstrahlung von "Die Helene Fischer Show".

2012 stand sie erstmals als Schauspielerin vor der Kamera. In "Das Traumschiff" verkörperte sie die Rolle der Reiseleiterin Franziska Stein. Die Folge wurde am 1. Januar 2013 ausgestrahlt. Mittlerweile schippert ihr Ex Silbereisen als Kapitän in der Serie über die Weltmeere.

Ein Jahr später veröffentlichte sie "Farbenspiel". Darauf "Atemlos durch die Nacht" - der Song, der viele Rekorde sprengte. Unter anderem ist es in Deutschland das am häufigsten heruntergeladene Lied aller Zeiten - mit rund einer Million Downloads. Die Single wurde dreimal mit Platin sowie einmal mit Diamant geehrt. Außerdem entstand der Song in beachtlicher Geschwindigkeit: Fürs Schreiben brauchte Komponistin Kristina Bach eine Minute und 40 Sekunden. Die Texterin erzählt in einem Interview: "In zwei Minuten sind die meisten Songs fertig komponiert. Wenn es zu lange dauert, dann ist der Song meist nicht mehr stimmig."

2017 folgte ihr siebtes Album: "Helene Fischer", das sofort auf Platz eins der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz einstieg. Mit dem ging sie 2018 auf ihre - vorerst - letzte Tour. Übrigens. Mit einem Durchschnittspreis für ein Ticket von etwa 71 Euro erwirtschaftet sie circa 3,2 Millionen Euro pro Show. Laut New York Times lag Fischer zu dem Zeitpunkt auf Platz acht im Ranking der erfolgreichsten internationalen MusikerInnen (vor Shakira und Justin Timberlake!) – und sie war die zugleich erfolgreichste nicht-englischsprachige Sängerin.

Die Liste ihrer Auszeichnungen ist auch ziemlich lang: Mehr als 50 Preise erhielt die Künstlerin bereits. Darunter den Bayrischen Fernsehpreis, drei Bambis, 17 Echos, und eine Romy.

Das Imperium Helene Fischer

Ihr Privatvermögen wird mittlerweile auf rund 35 Millionen Euro geschätzt. Das meiste Geld hat sie über Konzerte, Streams und CD-Verkäufe eingespielt. Und mit großen Werbedeals. Fischer war bereits Testimonial für Marken wie "Volkswagen", "Douglas", "Tchibo" und "L'Oreal". Auch für "Meggle" stand sie vor der Kamera – und zwar als erstes Werbegesicht nach Marylin Monroe.

Fischer investiert vor allem in Immobilien: Sie besitzt eine Villa am Starnberger See, eine auf Mallorca (die soll knapp 400 Quadratmeter haben) und eine Luxus-Wohnung im Marco Polo Tower in Hamburg. Im bayrischen Inning am Ammersee hat sie ein weiteres Anwesen bauen lassen - dort lebt sie mit Partner Seitel seit ihrem Rückzug aus der Öffentlichkeit. In einem Interview mit RTL sagte sie: "Für uns als Paar ist dieses Haus, so wie wir hier stehen, natürlich ein ganz großer, bedeutender, wichtiger Schritt für eine gemeinsame Zukunft."

Der Schlagerstar meldet sich zurück

Fischer ist wieder da! Sie hat jetzt eine fulminante Comeback-Show vor 150.000 Fans angekündigt. Am 20. August 2022 wird sie in München ihr einziges Deutschland-Konzert in diesem Jahr spielen. Die Tickets für das Spektakel können ab 9.9.2021 um 10:00 Uhr online gekauft werden. Sie selbst schreibt dazu auf Instagram: "Ich freu mich jetzt schon sooo sehr auf ein Wiedersehen mit euch - das wird der Wahnsinn!!!"

Am 15. Oktober erscheint dann auch ihr neues Album "Rausch". Für Hardcore-Fans mit einem besonderen Zuckerl: In der "Superdeluxe Fan Box" gibt's zum Album, einem Kalender und einer Bonus-CD auch noch einen lebensgroßen Pappaufsteller um 39,90 €.