Ressort
Du befindest dich hier:

Helfen statt hetzen

Worte sind Waffen. Das beweist dieses Video zu all den Hasskommentaren und der Hetze, die aktuell das Internet überschwemmen, eindrücklich.

von

Helfen statt hetzen
© Warda Network/ Screenshot

Manchmal kann man es einfach nicht fassen, was andere Menschen auf Facebook, Twitter und Co in Kommentaren und Postings hinterlassen: Worte voll von Hass, Unverständnis und Brutalität. Vor allem, wenn es um Flüchtlinge geht. Woher kommen diese unfassbar negativen Emotionen gegenüber Menschen wie du und ich, die einfach nur das Pech hatten, in einem anderen Land geboren worden zu sein?

Die Frage kann obiges Video leider nicht klären, aber dafür setzt es ein klares Zeichen gegen all die Fremdenfeindlichkeit, Ausgrenzung und Hetze. Bekannte Gesichter verlesen darin reale Postings. Die Namen und Fotos der jeweiligen User wurden dabei unkenntlich gemacht, der Inhalt jedoch wird eins zu eins so wiedergegeben, wie er in den sozialen Netzwerken aufgetaucht ist:

Helfen statt hetzen

GEGEN RECHTS GESICHT ZEIGEN!#showyourface #helfenstatthetzen #refugeeswelcomeDanke an alle, die sich an diesem Projekt beteiligt haben.

Posted by WARDA on Mittwoch, 30. September 2015

3. Oktober: Gemeinsam für ein menschlicheres Europa

Am Samstag, den 3.10.2015 hast auch du die Chance ein Zeichen für mehr Menschlichkeit zu setzen: Um 13 Uhr findet am Christian-Broda-Platz (Nähe Westbahnhof) im 6. Wiener Bezirk eine Großdemonstration für eine menschliche Asylpolitik statt.
Ab 16:30 Uhr startet am Heldenplatz ein Solidaritätskonzert für ein menschliches Europa mit den Toten Hosen, Bilderbuch, Conchita Wurst und vielen mehr.

Mehr Informationen: 3. Oktober: Gemeinsam für ein menschlicheres Europa

Thema: Report