Ressort
Du befindest dich hier:

9 Herbst-Deko-Ideen aus der Natur

Die schönste Herbst-Deko finden wir jetzt bei Spaziergängen durch die Natur. Wie man Zweige, Moos, Beeren und Früchte zu hübschen Wohn-Ideen verarbeitet.

von

9 Herbst-Deko-Ideen aus der Natur

Augen auf beim Spaziergang! Es findet sich tolle Deko

© Jenny Sander für livingpress.de
1

Weiße Schneebeeren und Knallerbsen , kombiniert mit rotem Ilex oder Vogelbeeren geben schon einen schönen Kontrast für kleine Sträuße, Kränze oder Arrangements in Schalen. Mit etwas Draht und ein paar Buchsbaumästen lassen sich einfache, schöne Kränze für Türen und Tische binden.

2

Hagebutten lassen sich sehr leicht auffädeln und können dann zu langen Tischbändern oder Kränzen gebunden werden.

3

Ein tiefgrünes Moosbett auf einem Tablett, in einer kleinen Holzkiste oder in einer flachen Schale eignet sich perfekt, um darin Beeren, Nüsse, kleine Zweige oder Früchte zu arrangieren.

4

Mit den Zapfen von Tanne, Kiefer und Fichte kann man eine wundervolle Herbststimmung zaubern. Bunt angemalt oder mit Lack besprüht, können hiermit auch fantasievolle Ideen fürs Kinderzimmer entstehen.

5

Besonders hübsch: kleine Zapfen weiß lackieren und mit der Heißklebepistole auf einem Strohkranz befestigen – ein edler Look für das herbstliche Zuhause. Einzelne Zapfen an schönen Bändern fixiert sind eine tolle Fenster- oder Türdeko, hier sind der Fantasie beim Ergänzen (mit Perlen etc.) keine Grenzen gesetzt.

6

Ein hübsches Väschen kann man basteln, indem man ein Glasröhrchen (aus der Apotheken) mit Zapfen umklebt oder diese mit einer dekorativen Schleife darum umbindet und darin Ästchen oder kleine Blüten wie z.B. Schneeglöckchen präsentiert.

7

Mit einem Bohrer lassen sich ganz einfach kleine Kreise in Kürbisse bohren, die je nach Anzahl und Größe edle oder moderne Muster ergeben. Je mehr Löcher, umso schöner strahlt der Kerzenschein aus dem Kürbis hervor. Auch Sterne machen sich gut und kommen bei den Nachbarn sicher besser an als böse Fratzenkürbisgesichter.

8

Als Teelichthalter wird einem kleinen Kürbis einfach der Stiel abgesägt und mit Hilfe von Löffeln ein kleines Loch ausgehöhlt, in das ein Teelicht genau hineinpasst. Wer mag, kann den Kürbis jetzt noch mit Lack besprühen.

9

Die edlere Variante ist es, lange Tischkerzen in die kleinen Kürbisse zu stecken. Dafür wird ein sehr tiefes, dünnes Loch in den Kürbis gebohrt. Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Kürbis mitsamt der Kerze einen festen Stand hat, damit die brennende Kürbiskerze nicht umkippen kann.

Thema: Dekoration

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .