Ressort
Du befindest dich hier:

Herbst-Rezept: Kürbisgnocchi

Ein leckeres, vegetarisches Herbst-Rezept für Italo-Fans und Kürbis-Liebhaber: Kürbisgnocchi.

von

Herbst-Rezept: Kürbisgnocchi
© Photo by zaziedanslacuisine/Thinkstock/iStock

ZUTATEN

750 g Kürbis (geschält)
300 g Kartoffeln
7 EL Polenta (Maisgrieß)
200 g Kartoffelmehl
1 Ei
4 EL Parmesan
Prise Muskat
Salz & Pfeffer

ZUBEREITUNG

Den Kürbis entkernen und wenn es sich nicht um einen Hokkaido-Kürbis handelt, dann auch unbedingt schälen. Dann in gleichmäßige Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Ofen bei 200 Grad solange garen, bis das Fruchtfleisch weich geworden ist.
Danach das Kürbisfleisch in eine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten, also den weich gekochten Kartoffeln (durch die Kartoffelpresse drücken), der Polenta, dem Ei, Parmesan, Kartoffelmehl, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen.
Es sollte ein schöner geschmeidiger Teig entstehen, der noch leicht klebrig ist.
Je nachdem, wie saftig bzw. wässrig der Kürbis ist, muss man eventuell noch etwas Mehl und Polenta hinzufügen.

Aus dem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nicht allzu dicke Rollen formen, Gnocchi herunterschneiden und mit einer Gabel ein Muster eindrücken. Die Kürbisgnocchi in einen Topf mit kochendem Salzwasser geben und solange garen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Das dauert nicht allzu lange. Danach mit einem Sieb herausheben, gut abtropfen lassen und in einer Pfanne mit zerlassener Butter kurz schwenken. Mit Parmesan und Kräutern bestreut servieren.