Ressort
Du befindest dich hier:

Mythos Hermès Birkin Bag

Es gibt wenige Designer-Bags, die einen ähnlichen Kultstatus genießen wie die "Birkin Bag" von Hermès. Warteliste, Preis, Fans - was frau über den Mythos wissen muss.


Begehrte Luxus-Bag: Die Birkin Bag von Hermes in Violett.
© 2009 AFP

Victoria Beckham , Katie Holmes oder It-Girl Olivia Palermo : Frauen lieben die "Birkin Bag" von Hermès . Wir verraten, was es mit dem Mythos auf sich hat – und was Fashion-Fans über die Kult-Tasche wissen sollte.

Der Mythos Birkin Bag

Wie die meisten Legenden, beginnt auch die Erfolgsstory der "Birkin Bag" mit einer kleinen Anekdote. Anfang der 80er saß 60er/70er-Jahre-Ikone Jane Birkin neben Jean-Louis Dumas, der Geschäftsführer des französischen Traditionsunternehmen Hermès , im Flugzeug nach Paris. Birkin trug wie üblich eine große Strohtasche mit ihren Habseligkeiten - die alle herauspurzelten, als sie ihre Strohtasche in die Ablage über den Sitzen stopfte. Jane Birkin beklagte sich bei dem Hermès -Chef darüber, dass es so schwer sei, eine schöne und große Ledertasche zu finden, die ihr wirklich gefalle. Und weil dem Jane Birkin offensichtlich gefiel, präsentierte Hermès drei Jahre später die "Birkin Bag": eine schlichte große Handtasche aus Leder mit Schulterhenkeln und dem typischen Schloss.

Wie viel kostet die "Birkin Bag"?

Mittlerweile steht die "Birkin Bag" für Reichtum, Eleganz und Stil - nicht zuletzt aufgrund ihres Preises. Sie wird von Hand aus den luxuriösesten Ledern gefertigt und kostet je nach Größe und Material zwischen ca. 8.000 und 25.000 Euro.

Zu kaufen gibt es die Luxus-Bag übrigens nicht für jederman und in jeder Hermès -Boutique, versteht sich von selbst. Der Trick ist offenbar, sich nicht gleich als Statussymbol-Jäger zu offenbaren, sondern dem bestens geschulten Hermès -Personal zu suggerieren, man sei regelmäßiger Kunde. Beispielsweise, in dem man bereits mit einem Hermès -Accessoire durch die Tür kommt, mit kleineren Accessoires und Schals zur Kasse geht und ganz nebenbei nach einer Birkin fragt. Ein Leser verriet dem Blogging-Portal Huffington Post , dass er auf diese Weise 130 Birkin Bags in nur drei Monaten (in unterschiedlichen Shops natürlich) gekauft hätte. Von wegen, Warteliste!

Was hat es mit der Warteliste auf sich?

Die legendäre Wartezeit auf die Tasche ist nämlich ein anderer Grund, weshalb die "Birkin Bag" zu den elitärsten und begehrtesten Statussymbolen der Welt gehört. Mindestens zwei Jahre müssten selbst Stars auf ihre bestellte "Birkin Bag" warten heißt es, Wartelisten mit bis zu sechs Jahren Wartezeit gäbe es für Sonderanfertigungen.

Möglich wäre es, dass Hermès die Fertigung der begehrten "Birkin Bag" zeitweise auf eine bestimmte Stückzahl reduziert hat, um die Tasche noch begehrenswerter zu machen - aber dass Käufer mit dem nötigen Kleingeld mehrere Jahre auf ihre "Birkin Bag" warten müssen, ist wohl eher eine Mär.

Da die "Birkin Bag" aber ohnedies außerhalb unseres Budgets liegt, freuen wir uns, dass es diese Hermès Bag zum Selbermachen gibt.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.