Ressort
Du befindest dich hier:

Das hält Kate von Harrys Freundin Cressida

Herzogin Kate ist angeblich nicht BFF ("Best Friends Forever") von Prinz Harrys neuer Freundin Cressida Bonas. Was die Duchess of Cambridge vom Familien-Zugang in spe wirklich hält.

von

Das hält Kate von Harrys Freundin Cressida

Kate und Cressida: Nicht auf einer Wellenlänge

© Getty Images

Okay, es hätte immer noch schlimmer kommen können. Wenn es etwa Supermodel Cara Delevingne wäre, die im Buckingham Palace ein und aus defiliert. Denn auch der partywütigen Laufsteg-Beauty wurde eine heiße Affäre mit Prinz Harry nachgesagt.

Doch selbst wenn dieser Kelch an den Royals vorübergegangen ist: Ganz glücklich ist man über die nun auch offiziell in die Familie eingeführte Harry-Freundin Cressida Bonas gerüchteweise nun auch nicht. Für ihren ersten öffentlichen Auftritt an der Seite des britischen Prinzen Harry bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung hatte Cressida Bonas silberne Turnschuhe der Marke Converse gewählt. Turnschuhe. Silber! Und mag die Tanz-Studentin auch aus der britischen Oberschicht stammen – ihre legere Vorliebe für Rum pur, Latzhosen und Sneaker ist den formellen Königs ein Dorn im Auge.

Vor allem Herzogin Kate, Ehefrau von Prinz William und Jungmutter, soll mit der blonden Harry-Freundin nicht unbedingt auf einer Wellenlänge schwimmen. Das behauptet zumindest Marcia Moody, Autorin des Insider-Werkes Harry: A Biography : "Kate war immer bewusst, dass sie sich als Frau an der Seite des Thronfolgers gewissen Zwängen unterziehen muss. Lässige Kleidung, lange Partynächte – all dies ist nicht drin, wenn man mit einem der jungen Prinzen liiert ist. Sie ist von Cressidas Verhalten nicht unbedingt begeistert."

Cressida Bonas: Erhält Tipps von Herzogin Kate

Doch ehe wir in unsere Kissen weinen, weil unsere Lieblings-Herzogin und die hübsche "Royal in spe", Cressida, einander abends nicht Zöpfe flechten oder sich aus ihren Tagebüchen vorlesen: Von kompletter Antipathie kann trotzdem keine Rede sein.

So hat Herzogin von Cambridge Cressida nicht nur zur Taufe von Prinz George eingeladen, sondern soll ihr sogar ein paar Tipps mit auf den Weg gegeben haben, wie sich die beiden wohl am Besten zusammen in der Öffentlichkeit verhielten. Zwar werden die Blondine und der Bruder von Prinz Harry nicht so im Zentrum der Medien stehen wie Prinzessin Kate und ihre kleine Familie. Dennoch können solche Ratschläge wohl nicht schaden.