Ressort
Du befindest dich hier:

Herzogin Kate: Baby-Countdown

In wenigen Wochen bringt Herzogin Kate den englischen Thronfolger zur Welt. Wird Prinz William bei der Geburt anwesend sein? Wie sieht der Kreissaal aus? Alle Infos im Baby-Countdown.

von

Herzogin Kate, St. Mary's Hospital, Prinz William

Herzogin Catherine: Die ganze Welt schaut auf ihren Bauch

© 2013 AFP

Fast könnte man meinen, bei den englischen Klatsch-Reportern hätten bereits solidarische Wehen eingesetzt. Denn in Bälde bringt Herzogin Kate den/die britische ThronfolgerIn zur Welt. Zwar ist der errechnete Geburtstermin erst für Mitte Juli angesetzt ... aber ein weltberühmtes Baby wartet auf niemanden. Und so überschlagen sich die britischen Medien – von der Sun bis zur Daily Mail – hechelnd mit detailierten Infos über die Geburt des Royal-Baby.

Wir haben für euch die wichtigsten (?) Infos und Fakten zur königlichen Niederkunft zusammengetragen:

1

Der Palast wird die Welt informieren. Von Palast-Insidern will Nachrichtensender CNN erfahren haben, dass das Königshaus bereits in der Sekunde, in der Kate in den Kreissaal gerollt wird, die Medien über die anstehende Geburt informieren wird. Dazu will der Buckingham Palace die frohe Kunde auch via Twitter spreaden. Wir dürfen uns also quasi auf Live-Berichterstattung freuen.

2

Kate wird im Lindo-Flügels des St. Mary's Hospital gebären. In dem exklusiven Krankenhaus in London brachte einst Prinzessin Diana den werdenden Vater Prinz William und seinen jüngeren Bruder Harry auf die Welt.

Herzogin Kate, St. Mary's Hospital, Prinz William
Hier kommt das Royal-Baby zur Welt: Im "Lindo Wing" des St. Mary#s Hospital" in Londin
3

Das Ärzteteam der Herzogin. Ein Frauenarzt und eine Hebamme? Oh bitte. Herzogin Kate und der royale Fetus werden von einem 10-köpfigen Team aus Elite-Ärzten betreut. Darunter befindet sich auch der persönliche Frauenarzt der Queen, Alan Farthing.

4

Prinz William will bei der Geburt dabei sein. Ja, der britische Thronfolger will seiner Frau bei der Geburt beistehen, so ihn nicht "wichtige Verpflichtungen" als Rettungshubschrauber-Pilot in Wales davon abhalten (Anm.: Warum müssen diese Royals immer so tun, als hätten sie richtige Jobs? ). Sollte er es nicht rechtzeitig in den Kreissaal schaffen, werden Kate's Mutter Carol und ihre Schwester Pippa Middleton ihr beistehen.

Herzogin Kate, St. Mary's Hospital, Prinz William
Schafft es Prinz William nicht in den Kreissaal, wird Kates Familie ihr Händchen drücken
5

Kate will eine natürliche Geburt. Im Gegensatz zu anderen Promi-Damen will Kate auf einen Kaiserschnitt verzichten und ihr Baby auf natürliche Weise zur Welt bringen. Sollten die Schmerzen jedoch unerträglich werden, wird sie sich eine PDA (Kreuzstich) gestatten.

6

So viel kostet die Geburt. Kates Zimmer in der Geburtsklinik kostet pro Tag 15.000 Dollar. Dafür ist die Suite mit allem erdenklichen Luxus ausgestattet. Im Preis inkludiert: Ein Küchen-Team, dass der Schwangeren vor und nach der Geburt Köstlichkeiten ans Kindsbett serviert. Kleiner Tipp an den Koch: Kate liebt laut eines Palast-Insiders Gummibärchen. Dazu punktet das Hospital mit einer edlen Weinliste und ausgesuchtem Champagner, mit dem dann auf die Geburt des Royal-Babys angestossen wird.

7

Wenn das Baby auf der Welt ist... startet das offizielle Prozedere. Ein Mitglied des Ärzteteams übergibt einen offiziellen Geburtsschein an einen Palast-Mitarbeiter, der diesen dann quasi mit Blaulicht in den Palast transportiert. Der Buckingham Palace gibt dann das offizielle Statement mit Infos zum Geschlecht , dem Gewicht und der genauen Geburtszeit des Babys ab. Zeitgleich werden die Fakten auch via Twitter und Facebook lanciert.