Ressort
Du befindest dich hier:

Hier geblieben! Viele, viele tolle Gründe dafür, die Ferien zuhause zu verbringen


Innsbruck © Bild: Corbis

Innsbruck


Wer Kino unter freiem Himmel mag, wird im Zeughaus den ganzen August ein abwechslungsreiches Programm finden. Es werden unter anderem französische und spanische Filme in Originalton mit Untertiteln gezeigt. Infos: www.leokino.at

Die Wanderung zur Aldranser Alm zahlt sich aus, denn sie ist bekannt für ihr gutes Essen. Unbedingt probieren muss man ihre Spezialität, die Kaaspressknödel. Infos: www.aldranseralm.at

Für Ausdauernde eignet sich die Höttinger Alm als Ausflugsziel. Der Aufstieg ist dauert je nach Ausgangsort 2-3 Stunden. Wer es wagt wird aber mit Ausblick und hausgemachten Spezialitäten wie Schweinsbratl und Graukas belohnt. Infos: www.hoettingeralm.at

Der Flying Fox ist ein kostenloser Spielplatz für Erwachsene. Der Gast wird an zwei Stahlseilen, die vom Kasermandl bis zum Restaurant Seegrube gespannt sind, mit einem Sicherheitsgurt eingeklinkt und rutscht anschließend mit 10m/s das 100m lange Seil entlang. Im August dürfen sich jeden Sonntag zwischen 13 und 16Uhr Mutige freiwillig melden. Infos: www.innsbruck.info

Klettern können erfahrene Sportler am Martinswand-Klettersteig für Anfänger ist eher der Julius-Pock-Weg zu empfehlen. Der verspricht auch eine sehr schöne Aussicht auf die Stadt Innsbruck.

Zum Baden gehen eignet sich der Lansersee . Mit dem Bus sind es 15 Minuten von Innsbruck bis zu dem Waldsee. Infos: www.lansersee.at

Um echtes Urlaubsfeeling aufkommen zu lassen, trifft man sich im modern eingerichteten Solo Pasta bei Risotto-, Lasagne- oder Pennegerichten. Infos: www.solopasta.at

Das 6020 (sixty-twenty) ist tagsüber ein Coffeeshop mit Ledersofas und Sonnenplätzen draußen, und am Abend ein Club mit Open End. Infos: www.sixtytwenty.at

Im Treibhaus findet jeden Freitag um 22:20 Uhr ein gratis Konzert statt. Die Musikrichtung ist jede Woche eine andere, manchmal ist es Pop, Rock, Raggae oder auch Hip Hop. Infos: www.treibhaus.at

Eine Fahrt mit der neuen Hungerburgbahn ist ein atemberaubendes optisches Erlebnis. Zaha Hadid, eine aus dem Iran stammende Architektin, die schon den Österreihischen Staatspreis für Architektur für die Bergiselschanze erhalten hat, hat die Stationen entworfen. Infos: www.nordkette.com

Für Familien mit Kindern ist der Alpenzoo immer wieder einen Besuch wert. Der Zoo in Hanglage begeistert mit Bären, Wölfen und anderen Alpentieren. Infos: www.alpenzoo.at

Am Berg Isel kann täglich bis 11 Uhr im Panoramarestaurant Café im Turm gefrühstückt werden. Infos: www.bergisel.info