Ressort
Du befindest dich hier:

Hier erfährst du, wo aktuell in den Wiener Linien kontrolliert wird

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien bieten einen erstaunlichen Service an: Sie verraten, wo an welchem Tag die Tickets in Bus, Bim und U-Bahn kontrolliert werden!

von

Wiener Linien
© iStockphoto.com

Ich bin seit Ewigkeiten stolze Besitzerin einer Jahreskarte für die öffentlichen Verkehrsmittel in Wien. Denn deren Netz sichert mir jeden Tag die problemlose - wenn man einmal vom Deoverzicht manche Mitreisender absieht - Reise von A nach B in meiner Heimatstadt.

Aber die Wiener Linien bieten nicht nur den umweltfreundlichen Transport via U-Bahn, Straßenbahn und Bus, sondern darüber hinaus einen durchaus erstaunlichen Service: Sie geben auf ihrer Website tatsächlich an, an welchen Tagen welche Linien von den sogenannten "Schwarzkapplern" kontrolliert werden!

Man sollte meinen, dass hier doch eher auf den Überraschungseffekt gesetzt wird, um tatsächlich all jene zu erwischen, die einfach "gratis" mitfahren wollen, aber bei den Wiener Linien setzt man eher auf den Servicegedanken und möchte so sämtliche Fahrgäste freundlich daran erinnern, doch ein Ticket zu kaufen. Auf welchen Linien kontrolliert wird erfährst du hier: wienerlinien.at

Diese überaus transparente Dienstleistung ist dennoch kein Freifahrtschein fürs Schwarzfahren! Denn die rund 100 Kontrollorgane, die jeden Tag im Netz unterwegs sind und dabei etwa 20.000 Kontrollen durchführen, sind NICHT ausschließlich auf den auf der Website genannten Linien unterwegs.

Schwarzfahren zahlt sich also selbst mit dieser Unterstützung nicht aus, sondern kann teuer werden: 103 Euro zahlt man aktuell, wenn man ohne Ticket unterwegs ist!

Und wir sind der Meinung: Wer so einen offenen Service anbietet, der sollte doch auf jeden Fall belohnt werden!

Wiener Linien

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .