Ressort
Du befindest dich hier:

Krank: Diese Heels sind für Kids!

Wedges mit acht Zentimeter-Plateau, Pumps mit über fünf Zentimetern Absatz: In den USA boomt der Verkauf von High Heels für kleine Mädchen. Die Designer ziehen mit.

von

Krank: Diese Heels sind für Kids!

Plateau-Wedges mit acht Zentimeter-Absatz von Michael Kors for Kids

© Hersteller

Wenn Pop-Diva Beyoncè Fotos von massgeschneiderten High Heels für ihre Tochter Blue Ivvy twittert, dann mögen wir das in Europa womöglich als halblustigen Gag eines spleenigen Superstars abtun....

Doch hinter den roten Kinder-Pumps von Designer Tom Ford steckt ein reiner PR-Coup. Denn in Amerika boomt derzeit der Verkauf von High Heels und schwindelerregend hohen Wedges für eine Zielgruppe, die soeben erst aus dem Kindergarten stiefelt.

Silbrige Pumps aus der Kinderkollektion von "Nina"
Sechs-Zentimeter-Wedges von Stuart Weitzman Kids

Nach einem Bericht der NYTimes setzte der US-Kindermoden-Retailers Lester's in seiner New Yorker Filiale binnen drei Tagen 300 Paar Steve Madden -Wedges für Mädchen ab fünf Jahren ab. Und damit den gesamten Bestand. Eine Sprecherin des eigentlich auf teure Damenschuhe spezialisierten Labels Steve Madden : "Einige der Modelle, die sich für erwachsene Frauen gut verkaufen, bringen wir auch für Kinder auf den Markt. Die Mütter und ihre Töchter lieben das!" Darunter wären in dieser Saison zwar auch sechs fussfreundliche Sneaker – dem gegenüber stehen jedoch ein Dutzend Wedges und Ballerinas mit erhöhtem Absatz.

Was Mami gefällt, muss auch der Tochter passen

GapKids , einer der umsatzstärksten Modeketten der USA, präsentierte bereits im letzten Sommer zwei Wedge-Heel-Modelle (beide unter 20 Dollar) und erweiterte die Kinder-Kollektion heuer auch noch um erhöhte Sneaker-Wedges. Absoluter Top-Seller aus der aktuellen Linie des Kids-Labels Nina : Mit Schmucksteinen verzierte Sandalen, deren Stöckel die kleine Trägerin immerhin um 3,5 Zentimeter erhöht.

Verkaufsseller beim Kinderlabel "Nina": Sandalen mit Stöckel

Nach einer Studie des amerikanischen Marktforschungsinstitutes NDP Group steigen die Verkäufe von Mädchenschuhen (exklusive bequemer Turnschuhe) heuer um satte neun Prozent auf unglaubliche vier Billionen Dollar - und das in Zeiten tiefster Wirtschaftskrise! Chefanalyst Marshal Cohen: "Kinderfüsse warten nicht, bis die Rezension vorbei ist..."

Ärzte schlagen Alarm

Mögen sich auch manche Designer wie Kenneth Cole damit rühmen, Kinderschuhe "nur" mit Absätzen unter vier Zentimetern zu verkaufen, schlagen Ärzte massiv Alarm.

Denn in High Heels geht der Fuß sehr steil nach unten; die ganze Belastung des Körpers liegt auf dem kleinen Areal bei den Zehen. Zudem rutscht der Fuß im Schuh nach vorne und die Zehen werden zusammengedrückt. Die Wadenmuskulatur ist stark angespannt und verkürzt. Die Folge sind eine verkürzte Muskulatur und eine verkürzte Achillessehne. Das kann so weit gehen, dass der Fuß irgendwann nicht mehr platt auf den Boden aufgesetzt werden kann. Dazu kommen massive Haltungsschäden wie ein Hohlkreuz und starke Rückenschmerzen.

Sollten Kinder, deren Knochen, Gelenke und Muskulatur noch nicht ausgewachsen sind, über einen längeren Zeitraum der Belastung auf hohen Schuhen ausgesetzt sein, wären die Folgeschäden irreparabel.

Thema: Schuhe

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.