Ressort
Du befindest dich hier:

Hillary Clintons "Entscheidungen"

Außenministerin, Aktivistin, Anwältin, First Lady und Senatorin - im Leben von Hillary Rodham Clinton hat sich bekanntermaßen bereits viel getan und nun gewährt sie uns in ihrer Autobiographie "Entscheidungen" einen sehr persönlichen, als auch politischen Einblick.

von

Hillary Clinton präsentiert ihre Biographie "Entscheidungen"
© Getty Images/ Andrew Burton

Die westliche Welt fragt sich ohnehin seit Wochen, ob Hillary Rodham Clinton 2016 als US-Präsidentin kandidieren will. Da kommt die Veröffentlichung ihrer selbstverfassten Biographie "Entscheidungen" (im Original "Hard Choices") gerade recht um die Gerüchteküche weiter brodeln zu lassen.

Dem Titel „Entscheidungen“ folgend, beschreibt die potenzielle Präsidentschaftskandidatin Situationen und Momente - vorrangig aus ihrer zeit als US-Außenministerin und in Kooperation mit Barack Obama -, in denen Beschlüsse gefasst wurden, die internationale Auswirkungen hatten und wie sie diese nun im Nachhinein beurteilt: „Unsere Entscheidungen und wie wir mit ihnen umgehen, machen uns zu den Menschen, die wir sind. Für hochrangige Politiker und für Nationen können sie den Unterschied bedeuten zwischen Krieg und Frieden, Armut und Wohlstand."

Nicht nur politische, auch persönliche Entschlüsse, Krisen und Herausforderungen finden sich in dem über 900 Seiten schweren Buch wieder.

Aber am besten lassen wir Hillary selbst zu Wort kommen und uns unter anderem erklären, warum die Biographie nicht den Titel „Die Haargummi-Chroniken. 112 Länder, aber immer ging es nur um meine Frisur“ bekam:

Hillary Clinton präsentiert ihre Biographie "Entscheidungen"
Hillary Clinton signiert ihre Autobiographie.
Hillary Clinton präsentiert ihre Biographie "Entscheidungen"

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .