Ressort
Du befindest dich hier:

Hot & Happy? 8 Gründe, warum die Hitze ein Beziehungskiller sein kann

Der Hochsommer lockt unsere hässlichsten Seiten hervor. Und wer bekommt die volle Dröhnung ab? Der Schatz, natürlich! Hier sind 8 Gründe, warum gerade jetzt unsere Beziehung auf dem Prüfstand steht.

von

Hot & Happy? 8 Gründe, warum die Hitze ein Beziehungskiller sein kann

"Ich liebe dich, aber bitte berühr' mich nicht...."

© Jae Park (c) Unsplash/Collage

Tagsüber Cocktails schlürfen, in der Sonne braten und nachts leidenschaftlich übereinander herfallen: So stellen wir uns den perfekten Sommer mit unserem Schatz vor. Traum: Wir beide ebenmäßig braungebrannt (ohne dem Krebsrisiko, bitte!), schwitzen kein bisschen, haben die schönsten, von der Sonne ausgebleichten Beach-Waves und schauen sowieso ungemein attraktiv aus.

Realität: Ich schäle mich nach der Arbeit aus dem von Schweiß durchtränkten BH, während er zum zwanzigsten Mal Deo aufträgt. Die Haare gleichen trockenen Vogelnestern und die Schultern schälen sich nach dem letzten Sonnenbrand...

Der Alltag im Hochsommer ist nicht glamourös. Und die hohen Temperaturen (seit wann sind 35 Grad Celsius normal???) schlauchen ungemein. Kein Wunder, dass die Beziehung in diesen Zeiten auf dem Prüfstand stehen kann - und zwar aus folgenden Gründen:

1

Der Mensch ist keine Puppe. Wir schwitzen. Alle. Manche viel, andere wenig. Das restliche Jahr hält man voreinander so ein bisschen die körperlichen Vorgänge geheim (I'm looking at you, Girls!), doch der Sommer fordert seinen Tribut. Findet man es ein bisschen eklig, das feuchte Gesicht seines Schatzes abzubusseln? Dann kann man das lieb sagen. Riecht der Schatz nicht lecker? Dann ist es nur fair, das anzusprechen.

2

Kuscheln & Sex, adé! Man liebt den Partner oder Partnerin - doch ein wettergegerbter, von Feuchtigkeit leicht triefender Körper ist nicht gerade ein Turn-On. Und vom Wort Kuscheln bricht uns schon der Schweiß aus...

3

Hitze & Kälte sind auch nur subjektiv... Manche mögen's heiß. Oder besser gesagt: Nicht eiskalt! Nicht mal dann, wenn draußen der Beton dampft. Wenn einer die Klimaanlage auf Antarktis stellt, während der andere schon zum dritten Mal die Sommergrippe hat, dann sollte man unbedingt eine Krisensitzung beantragen.

4

Energielevels variieren Seid ihr euch eigentlich häufig über gemeinsame Aktivitäten einig? Das zählt im Sommer nicht, sorry. Denn man mutiert entweder zum Draußen- oder Drinnen-Mensch. Der eine will sich verkriechen, der andere würde am liebsten am Seeufer wohnen.

5

Wer reißt die Wohnung ins Verderben? "Du hast das Fenster offen gelassen!!! Deshalb habe ich jetzt diesen hässlichen Gelsendippel!" , schreit sie. Und er brüllt: "Danke, dass du das Badezimmer mit deinem Föhn in die Hölle verwandelt hast!"

6

Schlafen? Kannst du auch im Winter! Dein Körper ist heiß. Der Körper deines Schatzes strahlt Wärme aus. Die Matratze strahlt Wärme aus. ALLES ist ein Wärmeherd.

7

Warum setzt im Sommer der Modestil aus? Männer werden modetechnisch im Sommer echt benachteiligt. Denn einerseits ist Fast Fashion uncool und man sollte sich eigentlich nicht jedes Jahr neue Sachen kaufen - vor allem, wenn die alten noch intakt sind. Doch die Basic-Sommermode für Herren ist manchmal so schlimm, dass ein jährlicher Wechsel nicht wehtun würde.

8

Hitze nervt prinzipiell! Dein Schatz und du - ihr beide seid einfach nicht ihr selbst, wenn es so heiß ist. Geht lieb miteinander um! Ohne Körperkontakt, wenn geht.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: