Ressort
Du befindest dich hier:

Es ist heiß - doch dank der richtigen Kleidung bleiben wir cool!

Was ziehe ich am besten an, wenn es sommerlich heiß ist? Wir haben die besten Tipps für die ideale Kleidung bei großer Hitze!

von

Kleidung heiße Tage
© Thinkstock

Endlich ist sie da, die liebe Sonne! Und wie! Gleich mit Temperaturen weit jenseits der 30 Grad! Aber bevor wir uns nun - gerade erst dem Schnee und Regen entkommen - wegen der großen Hitze beschweren, gewanden wir uns einfach in Kleidung, die uns das Sahara-Klima ohne Schweißausbrüche überstehen lässt.

1

Helle Kleidung: Weiß oder helle Pastell-Töne reflektieren das Sonnenlicht und die Wärme und damit ist direkte Sonneneinstrahlung schon viel erträglicher.

2

Weite Kleidung: Weite, wallende Gewänder verhindern Hitzestau und sorgen dafür, dass Luftaustausch zwischen Kleidung und Haut stattfinden kann und Wärme abtransportiert wird.

3

Dünne Stoffe: man sieht ohnehin selten Menschen mit Daunenjacke oder dickem Wollpullover im Sommer - aber wir wollten es nicht unerwähnt lassen.

4

Natürliche Materialien: Leinen, Baumwolle oder Seide sind weitaus luftiger und nehmen die Feuchtigkeit des Schweißes besser auf als synthetisch hergestelltes Gewebe. Ist es allerdings wirklich extrem heiß, sollte man auf eine Mischung von Natur- und Chemiefasern setzen, wie auch in der Sportbekleidung. Denn die künstlichen Fasern geben die Feuchtigkeit schneller nach außen ab und der Kleidungsstück wird nicht vollkommen naß: Direkt am Körper sollten dabei die synthetische Fasern aufliegen, auf der Außenseite des Kleidungsstücks sollten die Naturfasern sein.

5

Hut: Ein leichter Strohhut schützt auch die empfindliche Kopfhaut vor Sonnenbrand oder Sonnenstich.