Ressort
Du befindest dich hier:

Hochzeits-Checkliste für Blumenschmuck

An folgende Dinge solltest du denken, wenn du den Blumenschmuck für deine Hochzeit planst! Und diese Fragen solltest du dem Floristen stellen.

von

Floristin
© unsplash.com/Gul Kurtaran

Die Location ist reserviert, der Termin ausgeschickt, Kleid ausgesucht und Ringe gekauft: Nun geht es mit der Hochzeitsplanung in die Details! Denn obwohl du weißt, dass deine Hochzeitsfeier in einem Blumenmeer untergehen soll, ist das leider nicht genug Information für einen Floristen oder eine Floristin.

Sie wird dich beim Erstgespräch mit vielen Fragen löchern, auf die du vielleicht noch gar keine gute Antwort hast. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Punkte für die Planung des Blumenschmucks zusammengeschrieben.

Diese Checkliste hilft dir beim Aussuchen des Blumenschmucks:

1. Standesamtliche und/oder kirchliche Hochzeit? Wollt ihr Blumen für beide Termine? Oder nur für die Feier? Bringt am besten Fotos von den Locations mit! Zum Beispiel: Ihr wollt, dass die Standesamt-Sessel dekoriert werden, dann müsst ihr auch zeigen können, wie die Sessel gebaut sind. Denn dann weiß die Floristin, wie sie den Schmuck befestigen kann.

2. Tischmaße beim Empfang & Essen Vergesst nicht auf den Empfang! Bringt in Erfahrung, welche Tische da verwendet werden und denkt nach, ob ihr da schon eine Deko wollt. Und lasst euch die Tischmaße der Location geben, damit der Florist genau weiß, in welchen Ausmaßen er planen muss.

3. Brautstrauss, Wurfstrauss, Anstecker... Es gibt lauter Kleinigkeiten, die mit Blumen geschmückt werden können! Der Wurfstrauß ist zum Beispiel die kompaktere Ausgabe des Brautstraußes. Anstecker kann man dem Bräutigam und den Trauzeugen verpassen. Und für die Trauzeuginnen gibt es ein Armbändchen im selben Stil.

4. Mehrere Räume zum Dekorieren + kann man etwas an die Wand hängen? Feiert ihr nur einem, oder mehreren Räumen? Ist der andere Raum zum Beispiel der "Tanzsaal" muss man sich überlegen, ob man da überhaupt etwas mit Blumen dekorieren möchte. Wenn man Blumengirlanden im Kopf hat, muss man sich erkundigen, ob man überhaupt etwas aufhängen darf beziehungsweise kann!

5. Autoschmuck, Ringkissen & Torte Weitere Kleinigkeiten, die vielleicht nicht so wichtig sind, aber es ist gut, wenn man Bescheid weiß.

EXTRA: Was stellst du dir vor? Manche FloristInnen haben einen ganz eigenen Stil (zB. Vintage) mit dem sie immer arbeiten. Wenn man weiß, dass das einem gefällt, dann muss man nicht jedes winzige Detail besprechen. Wenn FloristInnen breiter aufgestellt sind, eignet sich eine Farbkarte oder ein Moodboard mit vielen Inspirationsfotos um die Wünsche zu vermitteln.

Thema: Hochzeit

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.