Ressort
Du befindest dich hier:

Hochzeitstrends: Hochzeit am Strand oder doch lieber unter Wasser?

Hochzeitstrends: Wer stylish heiraten will, macht das jetzt im Hippie-Style am Strand, in Tracht oder abenteuerlich unter Wasser.

von

Hochzeitstrends: Hochzeit am Strand oder doch lieber unter Wasser?
© Thinkstock

Vorbei die Zeiten, als der „große Tag“ nach dem Jawort und einem Essen vorbei war. Heutzutage kostet eine Hochzeit zwischen 10.000 und 20.000 Euro, der Berufszweig der Wedding Planner hat sich etabliert, und die Vorbereitung auf die Hochzeit dauert Monate. Dafür werden Eheschließungen seltener. Ganz nach dem Motto: Wenn man diesen Schritt schon wagt, dann soll das auch gehörig gefeiert werden! Und dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Vor allem Hippie-Hochzeiten im Ausland sind beliebt, und Heiraten in Tracht erlebt eine Renaissance. Neu sind Abenteuer-Hochzeiten: Wem das Adrenalin vor dem Standesbeamten nicht reicht, der kann sich zu zweit ans Bungee-Seil hängen oder in Meerestiefen tauchen.

SO GEHT´S ZUM STRAND.

Sommer, Sonne, Strand und Heirat!

FÜR WEN? Ideal für alle, die von der Hochzeit direkt in die Flitterwochen starten wollen. Der Dresscode lautet: Unkonventionell. Lassen Sie Anzug und Schleppe gleich daheim, und heiraten Sie barfuß und im kleinen Weißen, das ist chic und praktisch.

TIPPS. Die Trauung sollte wegen der Hitze am Morgen oder Abend stattfinden. Bei einer Hochzeit im Ausland sind folgende Dokumente wichtig: Geburtsurkunde, Reisepass, Ehefähigkeitszeugnis und Beglaubigung in der Landessprache. Die Bestimmungen in der Karibik und auf Maui sind locker, in Spanien sollte zumindest einer über eine Aufenthaltsgenehmigung verfügen, in England muss man eine gewisse Aufenthaltsdauer vorweisen. Mehr Infos unter www.weddix.de oder über die Botschaften der Länder.

TIPPS FÜR´S HEIRATEN IM DIRNDL.

Im traditionellen Stil lässt sich’s gemütlich feiern!

FÜR WEN? Eine Trachtenhochzeit ist ideal für Traditionsbewusste, und auch Brautpaare, die nicht in Weiß heiraten möchten und eine gemütliche Feier einer hippen Party vorziehen. Schließlich schaffen die Roben in meist hochwertigen Materialien und eine traditionsreiche Location eine besondere, intime Stimmung.

TIPPS. Damit eine Trachtenhochzeit nicht altbacken wirkt, kann man die Tracht und den Anzug mit edlen Elementen (Schmuck, knallige Satinbänder, Spitzenhandschuhe) aufpeppen. Stylishe Hochzeitstrachten gibt es z.B. bei www.goessl.com . Auch bei der Deko gilt: Die Fusion aus Alpenstyle und neuem Design ist nicht nur gefragt, sondern bringt auch eine angenehme Atmosphäre.

LOCATIONS. Kirchen, Schlösser oder doch lieber die eine
kleine Kapelle, an der man als Kind öfters vorbeispaziert ist?

MIT POWER IN DIE ZUKUNFT.

Unter Wasser das Jawort blubbern.

FÜR WEN? Wer sich im Tauchanzug oder im Fallschirm das Jawort geben will, verbindet oft seine Liebe mit seiner Lieblingstätigkeit. Sprich: Das Hobby und der Spaß an der Sache stehen im Vordergrund. Wer also noch nach der perfekten Umgebung sucht, sollte mal bei seinen Hobbys anfangen …
Tipp: Ist die Entscheidung mal getroffen, sollte man sich gleich
nach einem geeigneten Standesbeamten umsehen!

SPEZIALISTEN. Nicola Etzelstorfer und Julia Mayer haben in Wien die erste Agentur für Abenteuer-Hochzeiten gegründet: Die Bandbreite reicht von der Organisation von Heiratsanträgen bis hin zu Motto-Hochzeiten. Dazu zählen Bungeeseil-, Unterwasser-, House-Running- (hier rennt man nach dem Jawort eine Hauswand hinunter) oder Heißluftballon-Hochzeiten. Auch neue Ideen können bei den Damen verwirklicht werden. Infos: www.traustdinie.at

Thema: Hochzeit

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .