Ressort
Du befindest dich hier:

Warum diese Australierin ihr Sterben im Internet zeigt

Die 27-jährige Holly Warland leidet an der Muskelerkrankung "Gliedergürteldystrophie". Auf ihrem Instagram-Account dokumentiert die Australierin ihr Leben mit der Erkrankung.

von

Warum diese Australierin ihr Sterben im Internet zeigt

Holly zeigt online, wie eine Krankheit sie langsam tötet...

© glomex

Die 27-jährige Australierin Holly Warland ist unheilbar krank und dokumentiert ihr schwieriges Leben auf Instagram. Sie will damit vor allen Dinge eigen, warum aktive Sterbehilfe legalisiert werden sollte. Gemeinsam mit ihrem Parnter Luke zeigt sie ihren Alltag mittels Fotos und Videos - und zwar mit allen Höhen und Tiefen. Ungeschminkte Fotos, ehrliche Bildunterschriften, die filterlose Wahrheit brennen sich dabei in das Gedächtnis ihrer Follower. Angenehm ist anders - aber das will sie auch gar nicht.

»Ich möchte einen guten Tod«

Betrachtet man ihren Feed chronolgisch - seit eineinhalb Jahren dokumentiert sie das Fortschreiten ihrer Krankheit bereits - wird deutlich, dass die Krankheit nicht vor ihr Halt macht. Sie baut ab, schreibt immer häufiger, dass sie sich übergeben muss. In einem YouTube Video erklärt sie, dass sie sterben möchte - selbstbestimmt. Noch lebt sie aber - und zeigt ihren Alltag weiter im Internet. Alle Infos dieser starken Frau findest du hier!

Diese Frau stirbt vor der Öffentlichkeit auf Instagram

- und fordert damit aktive Sterbehilfe

Hast du suizidale Gedanken? Hilfe findest du rund um die Uhr bei der Telefonseelsorge Österreich unter der Nummer 142. Dein Anliegen wird vertraulich und kostenlos behandelt.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .