Ressort
Du befindest dich hier:

Hollywood-Alarm in Oberösterreich: Demi Moore & Ashton Kutcher in Pasching bei Linz

Das Ehepaar Demi Moore, 47, und Ashton Kutcher, 32, war am Freitag in Linz zu Gast – für ihre "Demi and Ashton Foundation" sammelten sie dort Spenden und brachten ein Fünkchen Glamour und Hollywood nach Oberösterreich...


  • Bild 1 von 12 © EPA/Rubra
  • Bild 2 von 12 © EPA/Rubra

Am Freitag um 9:13 Uhr landete das Paar mit einem Privatflugzeug in Linz-Hörsching: Denn am Abend sollten sie das Highlight einer Charity Veranstaltung in dem Einkaufszentrum PlusCity in Pasching bei Linz sein.

Vom Flughafen ging es mit einer Rolls Royce-Limousine zum Hotel am Domplatz, wo sie schon von zahlreichen Fans erwartet wurden. "We love Austria", so Kutcher und Moore, bevor sie ins Hotel gingen.

Aufregung pur in der PlusCity
Am frühen Nachmittag ging es für das Paar bereits in die PlusCity. Dort wurden die beiden, die aufgrund ihrer "Demi and Ashton Foundation", die gegen sexuellen Missbrauch und Sklaverei kämpft, angereist waren, von Moderatorin Vera Russwurm zum Talk gebeten.

"Wir wollen die Menschen, auch in Österreich darauf aufmerksam machen, dass Sklaverei und Menschenhandel große Probleme sind. Auch müssen wir die jungen Frauen schützen. Denn im Schnitt sind jene Mädchen, die unterdrückt und misshandelt werden, 13 Jahre alt!", so Demi Moore.

Interviews abgesagt
Anschließend sollten Moore und Kutcher mehreren Medien Interviews geben – diese wurden allerdings kurzfristig abgesagt. Insider munkeln, dass das mit den kürzlichen Trennungsgerüchten zusammenhängt. Während des Talks mit Russwurm wirkten sie jedenfalls gelassen, alberten herum und schienen glücklich zu sein.

Ein paar Minuten nahmen sie sich dennoch für Anfragen von Medien Zeit. Eine Journalistin soll die beiden schließlich nach den Trennungsgerüchten gefragt haben – Demi Moore wünschte ihr "einen schönen Abend" und schon rauschte das Paar ab.

Auftritt bei Charity-Gala
Die nächste Etappe des Österreichs-Trips des Promi-Paares war ein Auftritt bei der Charity-Gala, die einen Mindesterlös von 150.000 Euro einbrachte. Neben Demi Moore und Ashton Kutcher zählten auch Top-Model Nadja Auermann, Wolfgang Böck, Michael Konsel, Gery Keszler oder Modedesigner Gottfried mit dem türkischen Super-Model Tülin Sahin.

Noch vor Mitternacht rauschten Moore und Kutcher bereits ab – nicht, weil es ihnen in Oberösterreich nicht gefiel, sondern weil es weiter nach Moskau ging, wo die nächste Charity-Veranstaltung stattfand.

(red)