Ressort
Du befindest dich hier:

Hollywood-Debüt für David Garrett: Der Star-
Geiger spielt in Film-Bio über Vivaldi mit!

Er ist der Superstar der klassischen Musik: Star-Geiger David Garrett, 29, begeistert sowohl mit seinen klassischen Hits, als auch mit den Crossover-Songs ein Millionenpublikum – nun hat der fesche Musiker einen neuen Coup gelandet: er spielt in einer Hollywood-Filmbiografie über Antonio Vivaldi mit!

von

Hollywood-Debüt für David Garrett: Der Star-
Geiger spielt in Film-Bio über Vivaldi mit!
© Alexander Tuma/picturedesk.com

Gerade noch spielte er ein Mega-Konzert in Berlin ( WOMAN-Redakteurin Marlene Altenhofer war live dabei; am 9. Juli 2010 um 22.15 Uhr unter dem Sendetitel “Sommernachtsmusik mit David Garrett” auf ZDF zu sehen ), nun wird sich der deutsche Star-Geiger David Garrett, 29, unter die Hollywood-Stars mischen: In der Filmbiografie "Vivaldi", die das Leben von Musiker Antonio Vivaldi zeigen wird, gibt Garrett dessen Vater Guiseppe.

Doch es wäre nicht David Garrett, wenn seine Musik in den Film nicht eine größere Rolle spielen würde: Der Deutsche wird zudem die Filmmusik intonieren. Den Riesencoup hat der 29-jährige Frauenschwarm dem kölner Produzentenpaar Michael und Ica Souvignier zu verdanken.

Sein Leinwand-Debüt macht Garrett nicht mit irgendwem, sondern mit einer ganzen Liga an Top-Stars: Jessica Biel, Veronica Ferres, Oscar-Gewinner Ben Kingsley und Luke Evans spielen ebenfalls in dem Streifen mit. Regie führt Boris Damast, das Drehbuch wird von Steven Freedman beigesteuert.

David Garrett wurde 1980 in Aachen (Nordrhein-Westfalen) als David Bongartz geboren – für seinen klingenden Künstlernamen hat er den Mädchennamen seiner Mutter, eine US-amerikanische Primaballerina, übernommen. Im zarten Alter von vier Jahren begann Garrett Violine zu spielen und stand bereits mit 13 bei der Deutschen Grammophon unter Vertrag. Er besuchte als einer der ersten Studenten die Meisterklasse von Itzhak Perlman an der Juilliard School of Music in New York. Im Mai 2008 schaffte der Violonist (er spielt übrigens auf einer Geige von Guadagnini aus dem Jahr 1772 und einer von Stradivari von 1716) einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als schnellster Geiger der Welt, indem er den Hummelflug von Rimski-Korsakow fehlerfrei in nur 65,26 Sekunden, das sind 13 Noten pro Sekunde, spielte. Bekannt wurde Garrett besonders durch seine Crossover-Hits wie "Smooth Criminal" (Michael Jackson) oder dem AC/DC-Klassiker "Thunderstruck".

LESEN Sie mehr über Star-Geiger David Garrett in WOMAN 13/2010!

Thema: Hollywood