Ressort
Du befindest dich hier:

Hollywood: Sexuelle Belästigung männlicher Stars

Über Jahre hat Film-Mogul Harvey Weinstein Frauen in Hollywood sexuell belästigt. Jetzt sprechen männliche Schauspieler erstmals über ihre Erfahrungen.

von

Hollywood: Sexuelle Belästigung männlicher Stars

„Dawson's Creek“-Star James Van Der Beek

© 2016 Getty Images

Filmproduzent Harvey Weinstein hat mehr als 30 Jahre lang seine Machtposition ausgenutzt, um Models, Schauspielerinnen, Moderatorinnen und Mitarbeiterinnen sexuell zu belästigen und sie einzuschüchtern. Doch er ist nicht Hollywoods einziges Problem...

Der Begriff "Besetzungs-Couch" kommt nicht von ungefähr. Offenbar mit System werden junge Talente genötigt und anschließend eingeschüchtert. Die sexuellen Übergriffe betreffen nicht nur Frauen, sondern auch Männer, wie „Dawson's Creek“-Star James Van Der Beek (40) nun auf Twitter erklärte.

„Ältere, mächtige Männer haben mir an den Arsch gefasst. Sie haben mich in unangebracht sexuelle Gespräche verwickelt, als ich noch sehr viel jünger war...“ , schreibt der Schauspieler. Er könne nachvollziehen, warum viele Opfer sexueller Übergriffe oft erst sehr viel später darüber reden – wenn überhaupt. „Ich verstehe die unberechtigte Scham, die Machtlosigkeit und die Unfähigkeit auszupacken“ , so Van Der Beek weiter. Es gebe eine Machtdynamik, die sich unüberwindbar anfühle.

"Man fasste mir an den Penis..."

Schauspieler Terry Crews

In einer Reihe weiterer Tweets erklärt auch der Comedian Terry Crews, dass er von einem "hohen Tier in Hollywood" mehrmals sexuell belästigt wurde. Den Namen nannte er nicht, erklärte aber, dass ihm der Mann bei einer Veranstaltung an den Penis gefasst habe. Er habe sich nicht gewehrt, da er sich die dazugehörige Schlagzeile schon ausmalen konnte: „240-Pfund schwerer, schwarzer Mann stampft Hollywood-Boss nieder.“ Auch danach habe er aus Angst, der Einfluss des Mannes könne seiner Karriere schaden, geschwiegen.

Thema: Hollywood