Ressort
Du befindest dich hier:

Hollywood-Schauspielerin Eva Longoria kämpft gegen Kinderarbeit auf US-Farmen

Schauspielerin Eva Longoria kämpft gegen die Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen in den USA.


Hollywood-Schauspielerin Eva Longoria kämpft gegen Kinderarbeit auf US-Farmen
© Reuters/Yuri Gripas

Die 36-Jährige setzte sich am Donnerstag vor dem US-Kongress in Washington für die gesetzliche Anhebung des Mindestalters für Feldarbeit ein. "In unserem Land ereignet sich eine schreckliche Tragödie", sagte Longoria in einer Pressekonferenz.

Die Schauspielerin, die auf einer Farm in Texas aufgewachsen ist und durch ihre Rolle in der TV-Serie "Desperate Housewives" weltweite Berühmtheit erlangt hat, produzierte den Dokumentarfilm "The Harvest" (Die Ernte) über die sehr harten Arbeitsbedingungen, unter denen rund 400.000 Minderjährige leiden, die in der Landwirtschaft der Vereinigten Staaten als Billigarbeiter schuften. Der überwiegende Großteil davon sind Latinoamerikaner.

Ein von der demokratischen Abgeordneten Lucille Roybal-Allard aus Kalifornien eingebrachte Gesetzesentwurf sieht vor, das Mindestalter für Feldarbeit in den USA von 12 auf 14 Jahre anzuheben. 18 statt 16 Jahre sollen demnach künftig diejenigen sein, die unter gefährlichen Bedingungen arbeiten. Außerdem sollen die Pestizid-Mengen verringert werden, denen Minderjährige bei der landwirtschaftlichen Arbeit ausgesetzt sind.

(apa/red)

Thema: Hollywood