Ressort
Du befindest dich hier:

Holunder-Zitronenkuchen

Was in meiner Küche niemals fehlen darf sind Zitronen und Holunderblütensirup. Aber nicht nur, weil ich sie gerne für Getränke verwende, sondern weil dieser Holunder-Zitronenkuchen einfach so lecker ist.

von

Holunder-Zitronenkuchen
© Photo by megatronservizi/Thinkstock/iStock

ZUTATEN

Für den Kuchen
200 g weiche Butter
240 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
3 Eier
250 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
Prise Salz
Schale von 2 Zitronen
Saft von 1/2 Zitrone
100 ml Milch
2 - 3 EL Holunderblütensirup
Zum Bestreichen nach dem Backen
Saft einer ausgepressten Zitrone
2 EL Holunderblütensirup
50 g Staubzucker

ZUBEREITUNG


Für den Kuchen Mehl, Backpulver und Salz miteinander vermischen. Dann Butter, Zucker, Eier, Zitronenschale und -Saft mit dem Mixer sehr cremig rühren. Die Mehlmischung mit Hilfe eines Siebes hinzufügen und zum Schluss Milch und Hollersirup mit dem Mixer einrühren.
Eine Kuchenform mit Butter bestreichen und den Boden mit zugeschnittenem Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und den Teig in die Form streichen.
Dann wandert der Zitronenkuchen für etwa 50-55 Minuten in das Backrohr, ehe er nach der Nadelprobe wieder heraus darf.
Ab Minute 45 etwa sollte man den Sirup zubereiten, damit man den Kuchen dann rasch damit bestreichen kann. Hierfür einfach Zitronensaft, Holunderblütensirup und Zucker in einen Topf geben und auf dem Herd erwärmen. Sobald sich der Staubzucker gelöst hat, etwas umrühren und einköcheln lassen.
Der fertige Kuchen muss nun mit einer Kuchennadel, einem Holzstäbchen oder einem Zahnstocher mehrmals eingestochen werden, damit man mit Hilfe eines Pinsels den Guss schön darauf verteilen kann.
Dann lässt man den Kuchen auskühlen und holt ihn aus der Backform.

Der saftige süß-saure Zitronenkuchen ist für jede Naschkatze ein absoluter Hit. Ganz besonders beliebt ist der Kuchen auch, wenn man ihn mit einem cremigen Frosting bestreicht. Hierfür einfach Frischkäse mit etwas Staubzucker, Zitronensaft und Holundersaft vermischen, bis eine streichfähige Masse entsteht. Diese vor dem Servieren auf den Kuchen streichen, oder als Dip dazu reichen.

Tipp: Dieser Kuchen kann auch in Muffinförmchen zubereitet werden und ist mit dem Holunderfrosting auch das ideale Cupcakes-Rezept!