Ressort
Du befindest dich hier:

Holz-Handtasche von Stella McCartney

Sie waren die Garnitur im Pariser "Palais Garnier", wo Stella McCartney ihre H/W-Kollektion 2013 präsentierte: werden Holz-Handtaschen das neue Must-Accessoire?


  • Das Must-Accessoire des Jahres? Die Holz-Bag von Stella McCartney.

    Bild 1 von 4 © Getty Images
  • Fast schon Aktenkoffer-Format: Das Modell mit Boden aus Kirschholz.

    Bild 2 von 4 © Getty Images

„Das sind Kleider für den eigenen Schrank. Als wir diese Kollektion entworfen haben, dachte ich immer nur daran, was ich tragen wollte“, plauderte Stella McCartney, die mit dem "Saskia-Dress" das Kleid des Jahres 2012 entworfen hatte, nach ihrer spektakulären Show im Pariser "Palais Garnier". Tragbare Mode zeigte McCartney tatsächlich: Gedeckte Farben wie Hellgrau, Anthrazit, Schwarz oder Magenta dominieren, voluminösen Volants, asymmetrische Säume, längliche Cut-Outs und feine Spitzen-Elemente sind die Key-Looks der Herbst/Winter-Kollektion.

Taschen-Trend von Stella McCartney

Während die Outfits durchwegs alltagstauglich und straight wirkten, überraschte die Designerin mit extravaganten Accessoires: Ankle Boots mit klobiger, weißer und schwarzer Sohle, die sogar biologisch abbaubar ist. Besonders ins Auge gestochen sind uns aber die neuen Stella McCartney-Handtaschen, die das Potential haben, das beliebte Falabella -Modell der Britin abzulösen.

Die Taschen werden jetzt nicht am Henkel, sondern im Arm getragen und punkten ebenfalls mit ökologischem Ansatz. Denn neben dem weichen Leder verfügen die Clutches, Pouches und Bags im Aktenkoffer-Format über einen Boden aus Eiche, Ahorn oder auch Kirschbaum. Zwar haben die Modelle ihren Preis – aber dank dem robusten Holz auch einen dauerhaften Wert!

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.