Ressort
Du befindest dich hier:

Willkommen im Home-Spa

Wenn es draußen eisig kalt wird, ist die richtige Zeit für einen Besuch im Home-Spa gekommen! Wie du zuhause ganz schnell entspannen kannst, verraten wir hier!

von

Willkommen im Home-Spa
© Corbis. All Rights Reserved.
1

Sorge für das richtige Ambiente. Das beste Mittel gegen die Eiseskälte draußen ist ein angenehm temperiertes Badezimmer. Mache es einfach den luxuriösen Spas in den besten Hotels nach: Lege die Handtücher schon mal auf die Heizung, damit sie kuschelig warm sind, dimme das Licht und stelle aromatisch duftende Kerzen auf. Tipp: Das Spa-Ambiente wird zusätzlich durch sanfte Musik verstärkt. Ganz besonders wichtig: Bewahre sämtliche Helfer, die du während deines Aufenthalts im Home-Spa brauchst in Griffnähe auf. Peeling, Maniküre-Set oder Gesichtsmaske, sollten also bereit stehen, damit dich nichts während deiner Auszeit unterbricht!

2

Tauche einfach mal ab. Herzlich willkommen, du hast jetzt in deinem ganz privaten Spa eingecheckt! Und das Highlight besteht natürlich aus einem total entspannenden Bad. Tipp: Wenn du danach nur noch ins Bett schlüpfen müsst, darf es warm sein (etwa 38 Grad). Andernfalls sollte die Wassertemperatur 35 Grad nicht übersteigen, da du sonst schläfrig wirst. So oder so wichtig: Nicht zu lange in der Wanne bleiben! Zwanzig Minuten sollten es maximal sein, um die Haut nicht auszutrocknen. Apropos trocken: Als Badezusatz sind Öle oder Salze (Mineraliengehalt) bei zu Trockenheit neigender Haut ideal. Schaumige Badegoodies eignen sich eher für normale bis ölige Haut.

3

Verwöhne dich dazwischen und danach. Während und nach dem entspannten Baden dringt auch Extra-Pflege besser ein. Durch den Dampf und die Wärme sind die Poren nämlich geöffnet, Gesichtsmasken entfalten ihre maximale Wirkung! Auch Haarmasken pflegen jetzt durch den entstehenden Thermo-Effekt das Haar viel effektiver!

Thema: Wellness