Ressort
Du befindest dich hier:

Frank Underwood for president!

Einer der besten TV-Serien derzeit mischt sich in den aktuellen US-Wahlkampf ein: "House of Cards" präsentiert die neue Staffel mit Wahlwerbespot. "Amerika, ich fange gerade erst an"! Wir bitten darum, Frank Underwood! Denn wir können die Rückkehr des skrupellosen Präsidenten kaum erwarten!

von

© Video: Netflix US & Canada

Frank Underwood vs Donald Trump? Ja, das wäre wohl ein Duell im US-Präsidentschaftswahlkampf, das für Einschaltquoten sorgen würde! Aber wir können uns ja eigentlich glücklich schätzen, dass Ersterer nur in der TV-Erfolgsserie "House of Cards" sein genial-brutales Spiel treibt, während Zweiter ja traurig-skurrile Realität ist.

Netflix nutzt aktuell genau diese theoretische Spannung. Denn während der TV-Debatte der Republikaner wurde der erste Trailer zur vierten "House of Cards"-Staffel präsentiert - und zwar in Form eines Wahlwerbespots. Schließlich hat auch der fiktive Präsident Frank Underwood (alias Kevin Spacey) einen Wahlkampf zu gewinnen, warum also nicht Wirklichkeit und Serie ein bisschen durchmischen.

Auch auf der Website fu2016.com (und wie großartig und doppeldeutig sind eigentlich die gewählten Initialien?) wird eifrig um das Wahl- beziehungsweise TV-Volk geworben. Mit cleverem Extra: Fährt man mit der Maus über Underwoods Gesicht, dann richten sich seine Augen direkt auf den oder die Zusehenden - wie in den raffiniertesten Momenten der Serie.

Ab dem 4. März 2016 kann man sich in den USA auf 13 neue Folgen des Washingtoner Intrigantenstadels freuen. Im deutschsprachigen Raum wird die Serie zunächst nicht auf Netflix, sondern auf Sky ausgestrahlt - hier voraussichtlich jedoch ebenso im März.

Thema: Kino & TV

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .