Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Frau erinnert sich an ihren ersten Gedanken - als Säugling!

Rebecca Sharrock leidet an einem ungewöhnlichen Syndrom: Sie kann sich an jeden Moment ihres Lebens erinnern. Nun verriet sie ihren allerersten Gedanken.

von

Erinnerungen Frau
© instagram.com/becsharrock

Wenn man mich fragt, was meine erste Kindheitserinnerung ist, kann ich das gar nicht beantworten. Da schwirren mir Babyfotos, Erzählungen und eigene Erinnerungen durch den Kopf. Es ist ein Gedankenkauderwelsch, überladen mit Stereotypen und eingefärbt von Emotionen. Doch das ist normal!

Das menschliche Gehirn funktioniert einfach so: Die Nervenzellen verknüpfen sich, bilden sich neu und lösen manchmal sogar Verbindungen ganz auf. Hin und wieder erinnern wir uns genau an bestimmte Momente. Das liegt meist daran, dass die Situation mit starken Emotionen verbunden ist. Zum Beispiel bleibt uns ein Heiratsantrag, bei dem ja viele von einer Achterbahnfahrt der Gefühle berichten, wohl ewig in Erinnerung. Ähnlich verhält es sich mit sehr traurigen oder überraschenden Ereignissen.

»Das macht mein Leben schon chaotisch und verwirrend.«

Bei Rebecca Sharrock ist das ganz anders. Sie kann sich an alles erinnern. Egal, ob banale Situationen oder Schlüsselmomente: In ihrem Gehirn ist jede einzelne Erinnerung verankert. Die Australierin leidet an HSAM (Highly Superior Autobiographical Memory bzw. Hyperthymestisches Syndrom). Dieses äußerst rare Syndrom lässt sie ihr Leben Tag für Tag rekapitulieren.

Und sie kann sich nicht nur erinnern, sondern auch Gefühle nacherleben, Geschmäcker nachschmecken und Schmerz nachempfinden. Vor allem durch die lebensechten Empfindungen, fällt es ihr manchmal schwer, im Hier und Jetzt zu bleiben.

"Das macht mein Leben schon chaotisch und verwirrend." , sagte sie in einem Unilad-Interview. "Wenn ich eine Situation im Kopf noch einmal erlebe, dann verwandle ich mich fast in jene Person zurück, die ich damals war."

Auf die eine Frage, die alle am meisten interessiert, antwortete Sharrock:"Da meine Erinnerungen chronologisch sind, weiß ich, dass die erste von der Zeit stammt, als ich 12 Tage alt war. Das weiß ich so genau, weil ich mich daran erinnere, auf einem Autositz liegend fotografiert worden zu sein. Dieses Foto entstand am 23. Dezember 1989."

Menschen wie Rebecca Sharrock gibt es nicht viele auf der Welt. Ob sie um ihr Hyper-Gedächtnis zu beneiden ist, ist ohnehin fraglich. Denn auch, wenn man sich manchmal wünscht, man könnte sich an alles erinnern, ist es wohl doch ein hartes Stück Arbeit, mit allen Erinnerungen zu leben.