Ressort
Du befindest dich hier:

WAU-Effekt im Hotel Sacher!

Im traditionellen Luxushotel in der Wiener Innenstadt checken nun auch Vierbeiner ein. Das Hotel Sacher ist Mitglied bei den "Tierischen Hotels" und heißt Hunde willkommen!

von

WAU-Effekt im Hotel Sacher!

Der Page wird sich nun auch um die Vierbeiner kümmern!

© Hotel Sacher

Am 22. Juli 2013 fand ein tierisches Zusammentreffen im Hotel Sacher in Wien statt. Das familiengeführte Hotel der Top-Luxus-Kategorie in der Wiener Innenstadt ist nun Mitglied der "Tierischen Hotels" und heißt damit alle Vierbeiner herzlich willkommen!

„Ich erachte es als wichtig, unseren Gästen eine nachhaltig erholsame Atmosphäre zu bieten! Und damit man sich rundum wohlfühlt, muss es eine Möglichkeit geben, den vierbeinigen Liebling mitzunehmen.“ Elisabeth Gürtler, Geschäftsführerin der Sacher Hotels.

»Auf den Zimmern stehen ein kuscheliges, größenangepasstes Hundebett, eine Hundedecke, ein eigenes Hundehandtuch ein Wasser- und ein Futternapf für die Fellnasen bereit.«
Die Hausherren mit tierischem Besuch. (c) Hotel Sacher

Für viele Gäste ist ein Urlaub ohne den vierbeinigen Liebling undenkbar. Daher schafft das Sacher in seinen Hotels in Wien & Salzburg mit dem „Sacher Pets“-Programm nun Rahmenbedingungen, die einen gelungenen Urlaub für Gäste mit und ohne tierische Begleitung ermöglicht. Leinenführung im Hotel ist Pflicht, auf den Zimmern stehen ein kuscheliges, größenangepasstes Hundebett, eine Hundedecke, ein eigenes Hundehandtuch ein Wasser- und ein Futternapf für die Fellnasen bereit. Im Lobbybereich sind Hunde willkommen.

(c) Hotel Sacher

Gastgeberin hat ein Herz für Hund erklärt: „Hunde waren im Sacher schon von Beginn an sehr beliebt. Bereits die legendäre Hotelbesitzerin Anna Sacher hatte eine Vorliebe für französische Bulldoggen “.

Im Sacher Wien gibt für Frühstück und Abendessen einen eigenen Bereich – die Sacherstube -für Hotelgäste, die ihre Tiere nicht alleine am Zimmer lassen wollen.
Auf Wunsch kann frisch gekochtes Futter bestellt, sowie ein Hundesitter organisiert werden – beide Services sind mit Kosten verbunden. Gassisackerln auf den Zimmern sind ebenso vorbereitet, wie ein Routenplan für beliebte Gassirouten in unterschiedlichen Längen in der Innenstadt. Diese wurden von Elisabeth Gürtlers Hündin Ella und der Sacher Hotelhündin Aki sogar eigens für die tierischen Gäste erprobt und auch gleich gemeinsam mit den vierbeinigen Gästen getestet. Genauso wie die tierischen Rezeptvorschläge auf Haubenniveau zum Nachkochen für zu Hause. Tierliebe geht eben auch durch den Magen…

(c) Hotel Sacher
Themen: Lokaltipps, Tiere

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .