Ressort
Du befindest dich hier:

Studie: Welpen lieben Baby Talk

Laut einer britischen Studie lieben es Hunde, vor allem Welpen, wenn man in Babysprache mit ihnen spricht. Wir wussten es!!

von

hunde babysprache
© istockphoto.com

Nicht-Hundebesitzern mag das zwar ein wenig komisch vorkommen, aber Frauchen und Herrchen verfallen häufig in eine Art Babysprache, wenn sie mit ihrem Tier sprechen. Dass dies den Vierbeiner aber ganz gut gefällt, bestätigt eine aktuelle Studie aus England. Scheinbar lieben es Hund wirklich, wenn man sie mit hoher, säuselnder Stimme lobt und sie wie ein Kleinkind behandelt. Bei einem "menschlichen" Kind hat diese Sprachweise auch eine ganz bestimmte Funktion: Babys lernen das Sprechen so leichter und außerdem prägt es die emotionale Verbindung zu den Eltern.

Doch scheinbar prägt der Baby Talk ebenso die emotionale Verbindung zwischen Hund und Frauchen, besagt die Studie der University of York. Unter dem passenden Titel "Who’s a good boy?!" führen Alex Benjamin und Katie Slocombe ihre Beobachtungen an. Die Ausgangsfrage war, ob Menschen mit Welpen nur deshalb in Babysprache sprechen, weil sie an Babys erinnern oder ob es den Hunden wirklich gefällt, so angesprochen zu werden. Hierfür wurden 37 Hunde ausgesucht, die in eine recht eigenartige Situation gebracht wurden: Zwei Personen saßen still und regungslos in einem Raum. Aus Lautsprechern, die hinter den Personen befestigt waren, kam jeweils eine Tonaufnahme der echten Stimmen - einmal in Babysprache, einmal in Normalsprache.

"Wer ist ein braver Schatz?? Fein gemacht!"

Es wurde beobachtet, welcher Person die Hunde mehr Aufmerksamkeit schenken und wessen Nähe sie suchen, nach dem die Aufnahme verstummt war. Es zeigte sich, dass Welpen allgemein aufmerksamer sind, wenn sie in Babysprache und hoher Tonlage angesprochen werden. Erwachsene Hunde zeigen vor allem Interesse für Begriffe, die ihnen etwas bedeuten, wie zum Beispiel "Gassi". Dies zeigt, dass Hund im Laufe ihres Lebens sehr wohl lernen, auf bestimmte Begriffe zu reagieren, während sie anfangs rein auf die Intonation der Person achten.

Wenn man also das nächste Mal schief angeschaut wird, weil man seinen knuffeligen Schnuckibutzi übertrieben quietschig lobt, dann kann man einfach blöd zurückschauen, denn man hatte die ganze Zeit Recht!

Thema: Tiere
WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .