Ressort
Du befindest dich hier:

Achtung, Vorsicht: Die gefährliche "Hundezecke" breitet sich aus

Hundebesitzer aufgepasst! Ein neuer Parasit macht sich breit: Die sogenannte braune Hundezecke kann nicht nur dem Vierbeinern, sondern auch ihren Besitzern schaden und schwere Krankheiten übertragen.

von

Achtung, Vorsicht: Die gefährliche "Hundezecke" breitet sich aus
© iStock

Ein kleiner, gemeiner Einwanderer könnte uns bald zu schaffen machen. Die aus Mitteleuropa kommende "Braune Hundezecke" macht sich nämlich jetzt auch bei uns und in Deutschland breit. Eigentlich bevorzugt die Zeckenart, wie der Name schon sagt Hunde, in Ausnahmenfällen aber eben auch den Mensch.

Das Gemeine? Anders als andere Zecken fühlt sich die Braune Hundezecke in Wohnungen, eingeschleppt von Ihrem Vierbeiner, pudelwohl. Dort kann sie sich regelrecht zur Plage auswachsen. Ein Zeckenweibchen dieser Art kann bis zu 4.000 Eier ablegen. Das kann sich schnell innerhalb einiger Monate zu Tausenden von Zecken in der Wohnung aufsummieren. Warum sie für Hunde und Menschen gefährlich werden kann und was sie sonst noch besonders macht, erfährst du in diesem Video.

Was macht die Hundezecke so gefährlich?