Ressort
Du befindest dich hier:

"Ich brauch Hilfe vom Date-Doc": Der Liebes-Arzt erklärt, wie's mit Mr. Right klappt!

8 Jahre Single - genug, findet WOMAN-Leserin Carmen. Wir begleiteten sie zu einem, der weiß, was sich dagegen lässt: dem "Liebes-Arzt".


"Ich brauch Hilfe vom Date-Doc": Der Liebes-Arzt erklärt, wie's mit Mr. Right klappt!
© Heinz Tesarek

Seit mehr als acht Jahren ist die hübsche Steirerin Carmen Feibel nun Single. Um dem Mann ihrer Träume endlich zu begegnen, hat die 26-Jährige auch schon allerhand versucht. Doch weder Begegnungen mit einer Schamanin noch Termine bei der Energetikerin, Hypnose-Sitzungen oder die Erstellung eines persönlichen Geburtshoroskops haben der Grazerin Mr. Right beschert. Auch das flotte Flirten im Netz kann sie mittlerweile als „nichts für mich“ abhaken. „Virtuelle Partnerbörsen sind meiner Meinung nach ein absolutes No-Go. Dort trifft man doch nur Tragödien auf zwei Beinen!“, so die Verkäuferin. Das soll sich jetzt ändern! Carmen Feibel wandte sich an WOMAN, mit der Bitte um Unterstützung in Liebesangelegenheiten: „Ich weiß inzwischen, dass ich auch alleine leben kann. Aber nun wünsche ich mir einen starken Partner an meiner Seite!“ Damit dieser Wunsch auch bald in Erfüllung gehen kann, begleiteten wir die Grazerin zum Liebescoaching mit Dominik Borde in Wien (www.sozialdynamik.at).

Der Flirttrainer, auch von Puls 4 bekannt, beschäftigt sich seit zehn Jahren mit der Partner-Finden-Thematik. Nicht zuletzt, weil sich der 38-Jährige in jüngeren Jahren selbst schwer tat, private Kontakte zu knüpfen. „Jetzt“, so der ausgebildete NLP-Trainer, „möchte ich meine Erfahrungen weitergeben!“ Behilflich beim Beraten der Langzeitsingles ist ihm dabei seine Lebensgefährtin, Kommunikationstrainerin Petra Fürst. Ein so patentes Team, dass Borde von nahezu 100-prozentiger Erfolgsquote spricht, die sich aus Klienten-Rückmeldungen ergibt. Die Dauer der Coachings ist dabei unterschiedlich, manche änderungswillige „Solisten“ kommen nur ein-, andere fünfmal. Je nachdem, so der Coach, wo das Problem liegt. Doch egal wo der Schuh drückt, ein Credo gibt der Meister allen „Schülern“ mit: „Ich glaube an Lust auf den ersten Blick“, sagt er, „Liebe muss man sich erarbeiten!“

Aber zurück zu Carmen. Schon vor dem ersten Termin bekam sie eine „Hausübung“. Musste die Antworten zu Fragen notieren wie: Was erwarte ich mir von einer Beziehung? Wie soll mein Traummann sein? Was kann ich dafür tun, um diese Ziele zu erreichen? Und vor allem: Wie muss ich sein, um diesen Traumprinzen anzuziehen? „Nur wer sich realistische Ziele setzt, wird diese auch erreichen. Wer einer Wunschvorstellung hinterherjagt, rennt seinem Glück möglicherweise davon“, erklärt der Liebesexperte, als Carmen zum ersten Coaching eintrifft. Gemeinsam besprechen Dominik Borde und Petra Fürst mit der 26-Jährigen ihre Wunschvorstellungen. „Frauen fällt es meistens leichter, mit anderen Frauen über Privates zu sprechen“, weiß Fürst. „Und Dominik bringt dann seinen männlichen Standpunkt mit ein, sagt der Klientin, wie sie auf Männer wirkt!“

LESEN Sie, wie es Carmen beim Flirttrainer ergangen ist, in WOMAN 03/2010!

Thema: Liebe