Ressort
Du befindest dich hier:

Was du aus übriggebliebenem Wein machen kannst

Flasche Rotwein angebrochen ... Und jetzt? Wegschütten kommt nicht in Frage. Wir haben 5 geniale Ideen, was du aus übriggebliebenem Wein machen kannst.

von

Was du aus übriggebliebenem Wein machen kannst
© iStockphoto

Du hast die gute Flasche Rotwein geknackt, obwohl eigentlich klar war: Komplett leeren wirst du sie mit deinem Freund sehr wahrscheinlich nicht. Jetzt sind drei Tage vergangen und du fragst dich, wie lange der Rotwein noch haltbar und vor allem lecker ist...

Wir haben vier geniale Ideen, was du aus dem übriggebliebenen Rotwein machen kannst – ohne ihn an den Abfluss zu verschwenden.

So verwendest du den angebrochenen Wein weiter

Eiswürfel aus Wein:

Gieße den übriggebliebenen Rot- oder Weißwein in Eiswürfelformen (besonders hübsch wird es, wenn du auch noch Beeren einlegst!). Ab ins Gefrierfach damit. Und die Wein-Eiswürfel das nächste Mal, wenn Gäste kommen, in einem Glas Soda auflösen.

Rotwein-Pasta:

Füge in einem großen Topf 1 gewürfelte Zwiebel, zwei gehackte Knoblauchzehen, 1 Handvoll Spaghetti, 2 EL Olivenöl und zwei Tassen Hühnerbrühe zusammen. Dann gießt du noch eine 3/4 Flasche Rotwein zu. Nun erhitzt du alles. Der Sud soll kochen. Dabei immer wieder umrühren. Lass die Pasta etwa 10 Minuten gut kochen, sie soll al dente sein und die Aromen sowie die Farbe des Suds angenommen haben. Nun mit frisch geriebenem Parmesan servieren. Köstlich!

Wein-Sirup:

Wenn du das einmal probiert hast, dann wirst du nie wieder Amarena-Sirup kaufen... Du brauchst: 2 Tassen Rotwein, 1 Tasse Zucker, 1 Kilo entkernte Kirschen, 1 Anisstern und 1 Vanilleschote. Nun in einem Topf den Rotwein und den Zucker erhitzen. Dabei umrühren, bis der Zucker aufgelöst ist. Hitze reduzieren, Kirschen und Anisstern beifügen. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark beifügen. Kurz erhitzen, dann vom Herd nehmen und fünf Minuten ziehen lassen. Die Kirschen entfernen und in einer Schüssel beiseite stellen. Die Flüssigkeit nun wieder auf den Herd geben und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Sie sollte sich um die Hälfte reduzieren. Abkühlen lassen, die Kirschen wieder beimengen und dann als herrlichen Sirup zu Eis oder Mehlspeisen wie Kaiserschmarrn servieren.

Popsicles aus Wein:

Für diese Idee musst du leider Popsicle-Formen kaufen – aber hey: Die kann man eigentlich immer brauchen. Am hübschesten und leckersten wird dieses Rezept übrigens mit Rosè-Wein. 1/2 Flasche Rosè, 2 TL Himbeer-Likör, 1/4Tasse Pfirsichnektar, 1/2 Tasse Wasser, granulierter Zucker, frische Früchte, in hübsche Scheiben geschnitten (Erdbeeren, Kiwi, Kumquats, Beeren). Bringe Wasser und Zucker zum Kochen. Danach entferne den Topf vom Herd und lass' die Flüssigkeit auskühlen. Verrühre in einer Schüssel den Rosè, den Likör, Nektar und die abgekühlte Zucker-Wasser-Mischung. Die Früchte in den Popsicle-Formen drapieren und mit der Wein-Mischung aufgießen. Popsicle-Sticks einlegen und ins Gefrierfach damit.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .