Ressort
Du befindest dich hier:

10 Ideen, um die Welt zu retten

Der Klimawandel geht voran, die Natur leidet. Dabei kann jeder von uns jeden Tag Gutes tun: im Büro, im Haushalt und beim Einkaufen. Lege gleich heute los!

von

10 Ideen, um die Welt zu retten
© Thinkstock
1

MEDIKAMENTE. Abgelaufene Produkte. Tabletten, Säfte, Salben, die das Verfallsdatum bereis überschritten haben, aus der Verpackung lösen und im Hausmüll entsorgen. Nicht in der Toilette runterspülen! Frage in deiner Apotheke, ob sie diese zurück nehmen. Dann kommen sie direkt zur Problemstoffsammelstelle.

2

ARTENSCHUTZ. Gütesiegel beachten. Den gedankenlosen Griff zum Tiefkühlfisch vermeiden. Viele Bestände sind extrem überfischt und die Fangbedingungen oft schlecht. Mit dem MSC-Siegel gekennzeichnete Produkte garantieren Umweltverträglichkeit und Verantwortungsbewusstsein.

3

RECYCLING-PAPIER. Schreibkraft wieder aufbereitet. Die Papierflut im Büro wächst und wächst. Wie man dennoch ökologischer sein kann? 1000 Blatt Recyclingpapier statt herkömmlichem verwendet, sparen soviel Energie, wie 70 PCs für den ganztägigen Betrieb brauchen!

4

HAUSHALTSGERÄTE. Echte Stromfresser. Raus mit dem veralteten Geschirrspüler, Kühlschrank, der Tiefkühltruhe So sparen Sie bis zu 330 Euro Stromkosten im Jahr -und tun der Umwelt automatisch Gutes.

5

ERHELLENDE STOFFE. Gefährlicher Inhalt. Du hast die Glühbirnen abgelöst, jedoch ein neues Problem geschaffen: Ausgediente Energiesparlampen gehören nicht in den Hausmüll, da sie gefährliches Quecksilber enthalten. Ein kurzer Umweg entlastet die Umwelt erheblich: Die meisten Müllablagerungsplätze nehmen den Sonderabfall kostenlos an.

6

PFLANZEN. Luftverbesserung. Viele Zimmerpflanzen brauchen nur fünf bis sechs Prozent des Gießwassers für sich selbst. Den Rest geben sie an die Raumluft ab und sorgen so für Frische -und für die Atemwege wichtige Luftfeuchtigkeit. Besonders geeignet: Zimmerlinde oder Papyruspflanze.

7

WÄSCHE WASCHEN. Temperatur senken. Wasche deine Kleidung bei niedrigen Temperaturen, damit verringerst du den Stromverbrauch um 37 Prozent. Und: Statt Trockner den Wind nutzen!

8

FERNSEHER. Optimale Sichtweise. Überlege genau, bevor du dir einen neuen Bildschirm anschaffst: Ein Plasma-Fernseher verbraucht bei gleicher Größe doppelt so viel Strom wie ein LCD-Gerät. Damit sparst du pro Jahr bis zu 28 Euro.

9

REGIONALE PRODUKTE. Bewusster essen. Du magst Spargel auch im Herbst? Aus Peru kommend gibt es den. Für die Natur eine extreme Belastung, weil der Transport 28mal so viel CO2 produziert wie heimischer. Greife lieber zu Gemüse und Obst aus Österreich- und iss regional und saisonal. Dein Körper wird es dir danken.

10

UNNÖTIGE TROPFEN. Fließendes Wasser. Beim Einshampoonieren in der Dusche Wasser abdrehen, genauso während des Zähneputzens. DU möchtest noch mehr Wasser sparen? Dann lieber den vollen Geschirrspüler anwerfen als mit der Hand schrubben. Der verbraucht nur halb so viel.

Thema: Bio & fair

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .