Ressort
Du befindest dich hier:

In welchem Alter hast du die meisten Freunde?

In welchem Alter sind wir am beliebtesten, wann haben wir die meisten Freunde? Forscher wollen nun die Antwort auf diese Fragen gefunden haben.


In welchem Alter hast du die meisten Freunde?

Taylor Swift und ihre Gang: Im besten Freundschaftsalter

© Instagram/TaylorSwift

Die schlechte Nachricht gleich vorneweg. Es gibt einen Höhepunkt, einen Moment in deinem Leben, an dem du am beliebtesten bist. Wenn du ihn überschritten hast, dann geht es wieder abwärts.

Haben wir dich jetzt deprimiert? Aber nicht doch. Einige Dinge werden im Alter besser, wir verraten euch dann irgendwann mal welche ... wenn wir es nämlich selbst herausgefunden haben ;-). Aber es stimmt tatsächlich: Forschern der Universitäten von Oxford und Aalto gelang der Nachweis, dass es tatsächlich alters- und auch geschlechtsabhängig ist, wie viele Freunde wir haben.

Im Alter nehmen die Freundschaften ab

Für die Untersuchung analysierten die Wissenschaftler die Telefonaufzeichnungen von 3,2 Millionen Mobilfunknutzern aus ganz Europa. Dabei wurde besonders darauf geachtet, mit wie vielen unterschiedlichen Menschen wie oft interagiert wird.

Was sie herausfanden: bis zum 25. Lebensjahr bauen wir einen großen Freundeskreis auf – und haben in diesem Alter auch die meisten Buddies. Mit 25 Jahren telefonieren wir mit unseren Freunden am häufigsten und am längsten, pflegen also unsere Beziehungen am intensivsten.

Ab dann ist uns ein großer Freundeskreis offenbar nicht mehr so wichtig. Je älter wir werden, desto kleiner wird auch der Circle jener Menschen, mit denen wir uns häufig unterhalten. Bis 45 verringert sich der Freundeskreis stetig, bleibt dann etwa ein Jahrzehnt stabil – und wird ab 55 Jahren wieder kleiner.

"Unsere Forschung hat ergeben, dass Alter und Geschlecht eine große Rolle dabei spielen, wie Menschen sich anderen Menschen gegenüber verhalten, wie ihre sozialen Kontakte gepflegt werden und welche Rolle diese im Leben spielen," so die Forscher in der im Royal Society Open Science Magazin veröffentlichten Studie.

Männer haben mehr Freunde!

Wenn der Freundeskreis im Alter abnimmt, so überrascht uns das wenig. Job, Kinder – all die Pflichten, die im Laufe des Lebens dazukommen, tragen dazu bei, dass man sich verstärkt auf die wirklich wichtigen Freundschaften konzentriert und nicht mehr bei jeder Party mithüpft. Die Forscher: "Wir investieren unsere Zeit dann nur mehr auf jene Menschen, denen wir uns besonders eng verbunden fühlen oder die einen ähnlichen Lebensabschnitt wie wir bewältigen – etwa die Elternschaft." Klingt logisch.

Was uns allerdings verblüfft: Geht es nach den Untersuchungen, dann haben junge Männer Anfang 20 einen wesentlich größeren Freundeskreis als Frauen im selben Alter. Die Erklärung der Wissenschaftler: "Frauen haben weniger, aber dafür intensivere Freundschaften. Die Zeit, die sie mit ihren Freundinnen am Telefon verbringen, ist wesentlich länger als die der Männer, die nur kurz das nächste Treffen vereinbaren..."

Äh. Können wir bestätigen.