Ressort
Du befindest dich hier:

Kinder an der Leine?

Erschreckende Bilder: Ein 15 Monate altes Kleinkind wird täglich an einem Stein festgebunden - von seiner eigenen Mutter. Denn diese hat einfach keine andere Wahl.

von

Indien: Kinder an der Leine
© REUTERS/Amit Dave

Shivani ist 15 Monate alt und wird jeden Tag mit Absperrband am Knöchel an einem Stein festgebunden - von ihrer Mutter. Und sie teilt dieses Schicksal mit zahlreichen anderen Kindern. Immer wieder sieht man in Indien kleine Mädchen und Buben in ähnlichen Situationen.

Indien: Kinder an der Leine

Ihre Mutter Sarta Kalara arbeitet - wie ihr Mann - als Bauarbeiterin in der indischen Millionen-Stadt Ahmedabad. Dabei verdienen sie jeweils 250 Rupien (umgerechnet 3,3 €) am Tag. Dafür kann sich die kleine Familie gerade einmal das Überleben leisten - eine Betreuung für die kleine Tochter ist absolut illusorisch.

Indien: Kinder an der Leine

Daher muss die junge Mutter ihre Tochter täglich "anleinen", damit diese nicht wegläuft oder sich auf der Baustelle, wo Sarta in Rufweite arbeitet, verletzt. "Mir bleibt keine andere Wahl." so die 23-Jährige - trotz des Weinens des Kindes, des ohrenbetäubenden Lärms bei den Bauarbeiten und der großen Hitze.

Indien: Kinder an der Leine

Indiens Städte wachsen unaufhörlich und daher gibt es über 40 Millionen Menschen, die an Baustellen arbeiten - davon sind 20 Prozent Frauen. Die Wirtschaft des Landes boomt, es bilden sich immer mehr Luxusviertel. Aber die Kluft zwischen der armen und der reichen Bevölkerung wird dabei immer größer.

Indien: Kinder an der Leine

Sarta sprach länger mit dem Fotografen dieser erschreckenden Bilder - auch über ihre Sorgen und ihren Arbeitgeber, dem die Arbeitsbedingungen völlig egal wären. Als am nächsten Tag ein anderer Fotograf zu Baustelle kam, wurde dieser sofort mit Steinen beworfen und vertrieben.

Indien: Kinder an der Leine
Thema: Report