Ressort
Du befindest dich hier:

Der Feind Nr. 2: Infrarot-Strahlen!

Alle Jahre wieder.. hören wir es, lesen wir es, sehen wir es: UV-A und UV-B-Strahlen schädigen unsere Haut. Im Zuge einer 15-jährigen Forschungsarbeit über Sonnenstrahlen und damit verbundene Hautschädigung haben Wissenschaftler von Lancaster nun den Feind Nr. 2 identifiziert: Infrarot-Strahlen.

von

  • Surf-Ikone Hanalei Reponty für Lancaster Sport

    Bild 1 von 6 © Lancaster
  • Surf-Ikone Hanalei Reponty für Lancaster Sport

    Bild 2 von 6 © Lancaster

Dass Infrarot-A-Strahlen (IR-A) schädlich sein können wurde nun wissenschaftlich nachgewiesen. Die Strahlen lösen in den Hautzellen Mechanismen aus, die ähnlich wie UV-Strahlung wirken und Hautalterung beschleunigen, sowie das Krebsrisiko erhöhen.

Sonnenlicht besteht zu 50 Prozent aus Infrarot-Strahlung. Diese gelangt mittels Wellenlängen von der Sonne auf die Erde und wir sind den Strahlen tagtäglich ausgesetzt.

Während dem Großteil der Bevölkerung die negativen Auswirkungen von UV-Strahlung auf der Haut bewusst sind, schützt sich nur ein kleiner Teil auch gegen die schädigenden Infrarot-Strahlen. Deswegen hat Lancaster jetzt gemeinsam mit einem Forschungsteam eine Sonnenschutz-Serie entwickelt die nicht nur für den Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung, sondern auch vor Infrarot-Strahlung sorgt.

Zusätzlich wurde eine optimierte Serie für Menschen entwickelt, die viel Sport in der Sonne betreiben, wie z.B. Beach-Volleyball-SpielerInnen oder SurferInnen. Für die Kampagne von Lancaster wurde deshalb die sexy Surf-Ikone Hanalei Reponty als Model engagiert. Die Fotos findet ihr in der Slideshow!