Ressort
Du befindest dich hier:

Inhale, Exhale, Repeat: Yoga-Shirts von OSS

Om Shiva & Shakti will die Yoga-Szene inspirieren und auch etwas provozieren: Die Yoga-Shirts des deutschen Labels sorgen mit frechen Sprüchen für Aufmerksamkeit.


  • Bild 1 von 2 © OM SHIVA & SHAKTI
  • Bild 2 von 2 © OM SHIVA & SHAKTI

Es gibt unzählige Yoga-Praktiken , die in unseren Längenbreiten praktiziert werden. Ashtanga, Bikram, Shivananda, Hatha, Vinyasa-Flow oder Power Yoga , manchmal sogar Kundalini. Yoga wird gemeinhin mit einer seltsamen Strenge begriffen, fällt mir oft auf, und viele Yoginis haben sehr konkrete Vorstellungen, welche Regeln mit dem Praktizieren einhergehen.

Namasté, verdammt noch einmal!

Da gibt es diejenigen, die mit ernster Miene ins Bikram Yoga Studio schreiten, gekleidet in teurer Yoga-Kluft, und ihre Weisheiten zu Ernährung und Lebensstil lautstark vertreten. Oder Ashtanga-Yogis, die jede Übungs-Reihe wie einen Fitness-Parcour absolvieren, und auch aus der dritten Überdehnung noch nichts gelernt haben. Yoga wird oft als Lebensstil gesehen, was ja auch eigentlich seinen Ursprüngen entspricht, aber dann doch etwas seltsam anmutet, wenn plötzlich Konsum und das richtige Yogi-Verhalten Hand in Hand gehen. Oder wenn nur noch akzeptiert wird, was aus dem eigenen Blickwinkel Sinn macht. Dabei geht es doch im Grunde darum, seine eigene Yoga-Praxis zu finden, und die Vielfalt und das rege Interesse am Yoga - und wenn es manchmal recht absurd anmutet - mit Freude zu goutieren.

Yoga kann dazu führen, dass man über den eigenen Tellerrand hinwegblicken kann, und hat wohl nicht als Kernprinzip inne, neue Schubladen zu erschaffen, in die man die Welt einordnen kann. Und wenn ihr mir nicht glaubt, dass Yoga oft mit einer absurden Strenge zelebriert wird, dann setzt euch doch mal mit einem Metallica-Shirt ins Flow-Yoga.

Inhale, Exhale, Repeat: Yoga-Shirts von OSS

So oder zumindest so ähnlich sehen das Prana Flow Lehrerin Sandra Schrödel und Grafikdesigner Andreas Amtmann, die hinter dem Label Om Shiva & Shakti stehen. Mit frechen Sprüchen auf Yoga-Shirts will man dazu anregen, nicht alles so streng zu sehen, loszulassen, und sich einfach nur auf sich selbst zu konzentrieren. Und hübsch sind sie noch dazu, die Shirts. „ Put peace in your heart “, „ Live laugh love breathe “ oder " Inhale, Exhale, Repear " steht auf den Shirts, die freilich aus fair gehandelten Textilien wie Biobaumwolle, Bambus oder Tencel hergestellt werden.

„f**k yoga“

Manchmal will man auch etwas provozieren. Das beste Beispiel ist ein „ f**k yoga “ Shirt, und auch „ I will pose for food “ ist zum Schmunzeln gedacht. Die Stücke könnt ihr auf der Webseite von Om Shiva & Shakti bestellen. Also, liebe Yogis, lebt, lacht, liebt und atmet, und seid nicht immer so streng. Namasté!

Therese Kaiser

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.