Ressort
Du befindest dich hier:

Instagram-Challenge: Im Mai 30 Tage lang masturbieren

Frühlingsgefühle? Ja, für uns selbst. Denn im Mai konzentrieren wir uns auf die eigene Lust – dazu fordert eine hochinteressante Instagram-Challenge auf.

von

Instagram-Challenge: Im Mai 30 Tage lang masturbieren
© Photo by Annie Spratt on Unsplash

Wir würden ja sagen, legt JETZT euer Handy oder Tablet oder egal mit welchem Endgerät ihr uns lest, beiseite und... ABER: Euch fehlen noch die wichtigsten Infos! Denn – und jetzt kommt's – der Mai ist hochoffiziell der internationale Masturbations-Monat. Und es gibt eine eigene Challenge dazu, die über Instagram gerade Verbreitung findet. Ihr seid noch da? Gut. Denn jetzt kommen die Gründe für diese – wie wir finden – überaus Interessante "Herausforderung".

Selbstbefriedigung noch immer Tabuthema

Manche mögen jetzt glauben, dass sei völliger Blödsinn, doch irgendwie redet man im Freundeskreis dann doch recht wenig über Selbstbefriedigung oder? Und – zumindest ich – kenne Frauen, die tatsächlich nicht mehr als "Das mache ich nicht" dazu zu sagen haben. Dass es das Normalste auf der Welt ist und man dabei seine eigene Sexualität am besten kennenlernt, brauchen wir euch jetzt nicht zu erklären...

Podcast-Moderatorinnen rufen zu mehr Selbstbefriedigung auf

Dass wir uns ein bisschen mehr auf das Thema konzentrieren könnten / sollten – dazu rufen die Moderatorinnen des Podcasts "Shameless Sex" Amy Baldwin und April Lampert auf. Via Instagram möchten sie die Challenge unter dem Hashtag #selfpleasurechallenge verbreiten. Anhängerinnen sollen 30 Tage lang jeden Tag mindestens 10 Minuten masturbieren. "Die Absicht hinter dieser Challenge besteht vor allem darin, das Masturbieren zu entstigmatisieren und damit gleichzeitig den Teilnehmerinnen die Möglichkeit zu geben, sich mit ihrem eigenen Vergnügen und Körper auf einer tieferen Ebene zu verbinden", heißt es in dem Posting.

Masturbations-Challenge: Ohne Hilfsmittel

"Thahah! Kein Problem", rufen alle laut, die in Besitz eines Womanizers oder anderen Auflege-Vibratoren sind. Jetzt kommt die "schlechte" Nachricht: Für die Challenge dürft ihr ausschließlich eure Hände und eure Vorstellungskraft benutzen. Das Ziel: Die eigene Sexualität und den Körper kennen lernen. Wer übrigens ein anonymes Foto an die Damen von "Shameless Sex" schickt, kann sogar etwas gewinnen!

Thema: Instagram