Ressort
Du befindest dich hier:

Dieses Instagram-Model rockt ihre Monobraue

In letzter Zeit wurde immer mal wieder gemunkelt, dass die Monobraue im Kommen ist, aber so richtig rangetraut hat sich noch niemand. Außer Sophia Hadjipanteli, Instagram-Model.

von

Dieses Instagram-Model rockt ihre Monobraue
© instagram.com/sophiahadjipanteli

Wir haben in letzter Zeit öfter darüber berichtet, dass die Monobraue wieder ein Trend werden könnte. Wobei 'wieder' wohl ein falsch gewähltes Wort ist, denn in unserer 'modernen' Zeitgeschichte war eine zusammengewachsene Augenbraue wohl nie so wirklich ein Schönheitsideal. Und auch wenn Frida Kahlo ihre Augenbrauen absolut gerockt hat, ist es für viele Frauen ein absolutes Muss, alle ungewünschten Härchen so schnell wie möglich verschwinden zu lassen.

Buschige Augenbrauen sind schon länger ein Trend und bringen das Aussehen, Gott sei Dank, wieder in eine natürliche Richtung. Nicht, dass die übertrieben gezupften Brauen der 1990er Jahre nicht auch ihren Charme gehabt hätten. Doch leider hat jener Trend unzähligen Frauen ihre Brauenhärchen gekostet, die bis heute nicht richtig nachwachsen.

Diese Frau lässt sich aber nichts diktieren, denn sie lebt ihr Leben mit den auffälligsten Monobrauen, die wir seit langem gesehen haben. (Basketball-Spieler Anthony Davies mal ausgeklammert) Sophia Hadjipanteli ist Griechin und Zypriotin und Monobrauen-Trägerin. In einem Interview mit Harpers Bazaar erzählte das Model, wie sie zu ihrer tiefschwarzen Gesichtsmähne gekommen ist. "Ich sah ein Video auf Youtube, in dem sich jemand die Augenbrauen färbte. Ich probierte es auch, nur wurden meine tiefschwarz davon. Mein Bruder meinte aber, dass es mir gut stehen würde."

Seitdem färbt sie ihre Augenbrauen regelmäßig nach und pflegt sie jeden Abend mit Rizinusöl. Und sie ruft mit dem Hashtag #unibrowmovement zu einer eigenen Art Body-Positivity auf. "Ich hasse dieses zweischneidige Schwert in der Gesellschaft, wo es unterstützt wird, wenn Leute ihre Augenbrauen so schminken, dass sie voller wirken, ich aber trotzdem beschimpft werde, warum ich das nicht auch mache.", kritisiert Hadjipanteli. Und wirklich, wenn man sich durch ihren Instagram-Feed ackert, merkt man, dass negative Kommentare nicht weit weg sind.

Monobraue
Screenshot von instagram.com/sophiahadjipanteli

Anscheinend gibt es immer noch Menschen, die 'natürlich' mit ungepflegt verwechseln, aber das auch nur bei Frauen! Denn Männer mit Achselhaaren und ungezupften Augenbrauen werden in den wenigsten Fällen für ihr 'ungepflegtes Äußeres' beschimpft. Doch Feministin Sophia Hadjipanteli schüttelt das locker ab. Sie wolle nicht von einer Äußerlichkeit bestimmt werden: Wenn sie Lust habe wildes Make Up zu tragen, würde sie dies tun. Und wenn sie genauso Lust habe, ihre Augenbrauen wild wachsen zu lassen, sei das ihr absolutes Recht.

Zu seiner natürlichen Seite zu stehen und trotzdem nicht auf Make Up, Haarefärben und einen auffälligen Style verzichten zu wollen, ist kein Widerspruch! Jede Person hat das Recht, sich so zu inszenieren, wie es ihr oder ihm passt. Es gibt keine Spielregeln in der Beauty- und Modewelt, außer, dass an anderen damit nicht schadet. Aber ich wüsste nicht, wie man eine Monobraue als Mordwaffe verwenden könnte.

Themen: Augen, Trends