Ressort
Du befindest dich hier:

Gestatten: Esther, das Superschwein

Um auf Instagram zum Star zu werden, braucht es keine Model-Beine. Es reichen Rüssel und dickes Bäuchlein. Wir präsentieren: Esther, das Superschwein.


Gestatten: Esther, das Superschwein
© Instagram/EstherTheWonderPig

Esther ist fotogen. Also: Ihren Möglichkeiten entsprechend. Sie ist jetzt keines dieser dürren Influencer-Mädels, die auf Instagram ihre langen Beine in Designer-Heels präsentieren oder sich auf einem Bett mit Champagner und Macarons drapieren.

Esther hängt lieber in einer Schlammkuhle rum. Schlapft mit hängendem Rüssel in die unaufgeräumte Bude. Oder grunzt sich dekorativ in den Schlaf.

Und trotzdem ist Esther ein Star, erreicht ähnlich hohe Follower-Zahlen wie bekannte Fashion-Bloggerinnen. 212.000 Menschen folgen dem "Superschwein" auf Instagram, finden es entzückend, wenn das rosige Dickerchen sabbelnd einen aufblasbaren Pool zum Kentern bringt oder versucht, seinem Herrchen das Essen vom Tisch zu mopsen.

Die Story von Esther ist übrigens tatsächlich ans Herz gehend. Denn eigentlich haben Esthers Besitzer das von seiner Mama verlassene Schweinchen in dem Glauben aufgenommen, es handle sich um ein "Teacup-Pig", also ein Zwergschwein. Drei Jahre später wog das Tier imposante 300 Kilo. Insofern ist Esthers Story ein Lehrstück darüber, dass echte Freunde einen auch lieben, wenn man sich anders entwickelt als gedacht.

Esther lebt übrigens mit ihren Besitzern und einem Hund in einem Haus. Untertags durchpflügt sie das Grundstück, abends schiebt sie mit dem Rüssel die Eingangstüre auf und trollt sich auf ihren Schlafplatz.

Was muss man noch über Esther wissen? Sie liebt Netflix, wird gerne mit der Gabel gefüttert und ist mittlerweile sogar Star eines Buches.

Themen: Tiere, Instagram

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .