Ressort
Du befindest dich hier:

Intim-Waxing: Dieses Foto sorgt im Netz für Aufregung

Diese junge Unternehmerin kontert der österreichischen Bürokratie. Katia Wagner sorgt mit einem FB-Posting für virale Empörung – und Belustigung zugleich.

von

Intim-Waxing: Dieses Foto sorgt im Netz für Aufregung

Heute machte ein Facebook-Posting die Runde, das auch bei uns für lautes Lachen sorgte. Das Ex-Model Katia Wagner betreibt das Kosmetikstudio "The Beauty Bar". Dort werden auch Intimfrisuren geschnippelt – beziehungsweise der Behaarung ganz der Garaus gemacht. Eine Behandlung, die frau gerne privatissimo hält. Eh klar. Das sieht das österreichische Arbeitsinspektorat offenbar anders. "Sehr geehrtes Arbeitsinspektorat, vielen Dank für Ihren Besuch in unserem Salon. Wir erfüllen hiermit Ihre Anordnung, wonach Intim-Enthaarungen nur in Räumen mit Fenstern ins Freie durchgeführt werden dürfen", schreibt die Inhaberin des Beauty-Salons auf Facebook.

"Ich meinte zwar bisher, dass bei der Intim-Enthaarung ein diskreter Behandlungsraum ohne Zuschauer im Interesse unserer Kunden sei, aber Sie wissen es offenbar besser. Ihrem Wunsch komme ich hiermit nach und biete ab heute Brazilian Waxing in der Auslage mit "Sichtkontakt ins Freie" an, ganz wie Sie es wollten."

Gratis Pofalten-Waxing für die Beamten

Für die Beamten des Arbeitsinspektorats bietet die 28-Jährige eine ganz besondere Aktion: "Die ersten 10 ArbeitsinspektorInnen, die mir beweisen, dass ich offenbar zu prüde bin, um diese Anordnung zu verstehen, und die zu einem Intim-Waxing in der Auslage bei uns heute vorbeikommen, erhalten ein Pofalten-Waxing gratis dazu!"

Was fordert das Arbeitsinspektorat da ein?

Offenbar geht es bei der Forderung durch das Arbeitsinspektorat um mögliche giftige Dämpfe, die eine Belüftung erfordern. Damit habe die Chefin des größten Kosmetikstudios in Österreich laut meinbezirk.at aber kein Problem. Sie verstehe die geforderte "Sicht ins Freie" nicht. Binnen 12 Wochen soll sie Fenster in den Waxing-Räumen einbauen, durch die man einen Blick ins Freie hat, "wenn man aufrecht steht".