Ressort
Du befindest dich hier:

Frauen zeigen auf Insta stolz ihre Cellulite unter dem Hashtag #CelluLIT - und wir finden's super!

Cellulite? Hat jede. Trotzdem schämen sich viele Frauen noch immer für ihren vermeintlich unschönen Dellen. Model Iskra Lawrence und eine ganze Heerschaft an Frauen auf Instagram wollen diese Denke jetzt aber endgültig ändern!

von

Frauen zeigen auf Insta stolz ihre Cellulite unter dem Hashtag #CelluLIT - und wir finden's super!
© Iskra Instagram

Iskra Lawrence ist eine Kraft, mit der man in der Body-Positive-Bewegung rechnen muss. Das 28-jährige Model ist nicht zu bremsen, wenn es darum geht, die heutigen unrealistischen Schönheitsstandards in Frage zu stellen. Egal, ob sie in unretuschierten Werbekampagnen zu sehen ist oder Frauen ermutigt, nach dem eigenen Glück zu streben, anstatt nach einer Zahl auf der Skala - ihre Leidenschaft, andere zu erheben und selbstbewusster zu machen, ist groß.

Ein weiteres Steckenpferd von Iskra? Social Media. Sie nutzt diverse body-positive Hashtags um ein Netzwerk von ähnlich denkenden Frauen auf Instagram zu formen.

Einer dieser Hashtags, #CelluLIT, ging in den letzten Wochen durch die Decke und inspiriert Frauen aus aller Herren Ländern, stolz ihre Cellulite zu zeigen!

Am 31. Juli teilte Iskra ein Selfie, in dem sie einen neonpinken Badeanzug trägt - und ihre Cellulite nicht kaschiert:

"Oh hey, #celluLIT", schrieb sie unter dem Post und sagte weiter, dass sie sich seit kurzem wirklich mit ihrem Körper wohlfühlt

»Das Leben ist so viel einfacher, wenn du es nur für dich SELBST lebst. Nicht für das Schönheitsideal eines anderen, für die Validierung eines anderen oder für eine sozial konstruierte Perfektion. Du zu sein und das zu tun, was du kannst, ist immer genug!«

Über 18.000 Frauen haben ähnliche Bilder mit dem Hashtag #celluLIT geteilt, so auch Powerlifterin Meg Gallagher:

Auch die Body-Positivity Influencerin Erika Carlock teilte ein Foto mit folgender Unterschrift:

»Die Badeanzug-Saison ist da und ich möchte euch daran erinnern, dass jeder Körper auf seine Weise schön und perfekt ist. Also zeige diesen Sommer stolz deinen Beachbody, Baby!«

Die Bloggerin Liz Black wiederum teilte unter ihrem Bild, wie lange sie brauchte, um ihren Körper mit allem drum und dran zu akzeptieren:

Ich habe so viele Jahre meine Oberschenkel versteckt, weil ich mich derart für meine Cellulite geschämt habe. Ich habe jahrelang in langen Jeans geschwitzt und vorgegaukelt, dass mir eh nicht heiß ist, nur um kurzen Hosen zu entgehen und der Welt die Wahrheit nicht zeigen zu müssen. Ich habe Cellulitecremes ausprobiert, trainiert und mich in Frischhaltefolie eingewickelt.

Es hat gedauert. Mittlerweile hat sie aber ihren Frieden gefunden:

»Nichts wird meine Stampfer je glätten, und das ist in Ordnung. Kein Mal, keine Narbe, kein Knoten und keine Delle wird mich jemals wieder dazu bringen, mich zu verstecken. So, hier sind sie, in all ihrem cellulitären Glanz - meine blassen Thunderthighs treten für die Jahreszeit ans Tageslicht.«

Dank der medialen Berichterstattung des "idealen" Körpers, glauben viele Menschen noch immer, dass Cellulite hässlich ist. Die Wahrheit ist aber folgende: Sie ist ziemlich, ziemlich normal. Falls du das also irgendwo liest und versuchst, diesen ganz normalen Teil deines Körpers zu verstecken, sieh dir die Bilder unter #celluLIT an und sei stolz auf die Haut, in der du steckst - und lass dir die Laune nicht von irgendwelchen Hatern verderben!