Ressort
Du befindest dich hier:

It´s tea time! Wissenswertes und nützliche Tipps rund um das Thema Tee

Am 6. November ist der „Tag des Tees“. Grund genug um sich näher mit dem Heiß-Getränk auseinanderzusetzen. Tee ist ein „Allround-Talent! Das Getränk fördert nicht nur das körperliche und geistige Wohlbefinden, es bringt auch den Stoffwechsel in Schwung und liefert wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Wir verraten Ihnen eine kleine Auswahl an bekömmlichen Teesorten, mit denen Sie tassenweise Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden zu sich nehmen und sogar kleine Wehwehchen wieder gut machen können.


It´s tea time! Wissenswertes und nützliche Tipps rund um das Thema Tee
© Thinkstock

Tee ist Genuss für jede Tages- und Jahreszeit! Manche trinken ihn für ihre Schönheit, um Falten und Hautalterung vorzubeugen oder um unreine Haut schöner zu machen. Manche trinken ihn gegen Bauchschmerzen, Fieber, Grippe oder Husten. Und manche trinken ihn einfach zur Erfrischung! Ob wärmender Ingwertee, verjüngender grüner Tee oder ausgleichender Kräutertee – die Wissenschaft beweist, dass der beliebte Trunk mehr ist, als ein genussvoller Durstlöscher.

Grün- und Schwarztee
Grün- und Schwarztee werden sehr positive Eigenschaften zugeschrieben. Diese Teesorten enthalten hochwirksame Polyphenole, die freie Radikale im Körper unschädlich machen. Diese antioxidativen Substanzen beugen Herz-Kreislauf Erkrankungen, Hautalterung und Krebs vor. Grüner Tee ist in China schon seit Jahrhunderten für seine gesundheitsfördernde Wirkung bekannt. Traditionell wird das Getränk zur Förderung der Verdauung, zur Entgiftung der Leber und als Energiespender verwendet. Beim grünen Tee bleiben durch die schonendere Gewinnung wertvolle Inhaltsstoffe erhalten: wie etwa Vitamin A, Bund C.

Kräutertee
Gegen fast jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen! Hier ein paar Beispiele:
• Kamille: hat eine entblähende und krampflösende Wirkung bei den Verdauungsorganen. Zudem wirkt diese Pflanze entzündungshemmend und heilungsfördernd bei Magenproblemen.
• Pfefferminze: Ähnlich wie die Kamille. Zu empfehlen bei Übelkeit und Gallenbeschwerden.
• Johanniskraut: Das „Gute-Laune-Kraut“ hellt die Stimmung auf!
• Frauenmantel: reguliert den Hormonhaushalt und den Monatszyklus.
• Preiselbeere: ist eine Wohltat für die Blase und lindert Harnwegsinfektionen.
• Hagebutte: Ist eine wahre Vitaminbombe!

Zubereitung
Ob man sich das Heiß-Getränk in loser Form oder als Teebeutel einverleibt, ist Geschmackssache. Aber auf die Zubereitung kommt es an! Grüner und schwarzer Tee entfalten ihre Wirkstoffe am besten, wenn der Teebeutel mit etwa 60 Grad heißem Wasser überbrüht wird und drei Minuten lang zieht. Früchtetee hingegen braucht es etwas länger und heißer! Wer es süß mag fügt einfach etwas Honig hinzu und für die nötige Vitamin-Bombe empfiehlt sich eine frisch gepresste Zitrone.

Redaktion: Sabine Haydu

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .